ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Wirtschaft20.06.2024
Gründerpreis 2024 fü ...
Kultur20.06.2024
5. Summertime Blues ...
Politik20.06.2024
Ulrike Schielke-Zies ...
Vermischtes19.06.2024
Brandenburgische Sen ...
Kultur19.06.2024
Burg Beeskow / Beatl ...
Kultur17.06.2024
Burg Beeskow - Open- ...
Vermischtes17.06.2024
Burg Beeskow - Tag d ...
Kultur14.06.2024
Burg Beeskow - Auffü ...
Kultur05.06.2024
Potsdamer Schlössern ...
Tourismus28.05.2024
Dank der Ausflugslin ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Wirtschaft:
Arbeit für Menschen aus der Region in der Region


Neuzelle (han). Fehlende Schulabschlüsse, Krankheiten oder andere Benachteiligungen machen es für viele junge Menschen nicht einfacher auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. In der Regel landen diese Personen schon nach der Schulzeit beim Jobcenter oder bei der Arbeitsagentur und dann bei verschiedenen Bildungsträgern mit vielfältigen Programmen.
Einer davon ist der Internationale Bund (IB), der seit der Wende unter anderem auf dem Gebiet der Berufsvorbereitung, der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche unterstützend wirkt. Erst jüngst konnte erneut die Ausschreibung um das Projekt „Unterstützte Beschäftigung“ (UB) in Frankfurt (Oder) gewonnen werden. In enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und den regionalen Unternehmen begleiten Qualifizierungstrainer Menschen mit Benachteiligungen über einen längeren Zeitraum mit betrieblichen Erprobungen und Qualifizierungen in den ersten Arbeitsmarkt. „Learning by Doing“ und modulare Qualifizierungsbausteine stehen dabei auf dem Weg zum Arbeitsvertrag im Vordergrund. Die Unterstützung bei der Einstellung ist durch die Agentur für Arbeit und die Schaffung entsprechender Arbeitsplätze ist bei Vorlage der entsprechenden Voraussetzungen mit weiteren Netzwerkpartnern möglich.
Diesen Weg durchlief auch Leonard Rex. Der junge Mann wurde lange Zeit von einem Betrieb „vertröstet“ und kam durch Vermittlung des Trainerteams in die Klosterbrauerei Neuzelle. Hier arbeitete er sich in verschiedene Aufgaben als Produktionshelfer und bei hausmeisterlichen Dienstleistungen in der Brauerei ein, zeigte ein hohes Engagement sowie seine Zuverlässigkeit und seinen Willen zu arbeiten. Die Kollegen lernten ihn und seine Arbeit schätzen und lobten ihn sogar öffentlich. Unter den Fittichen von Braumeister und Produktionsleiter Peik Schauermann und mit Unterstützung der gesamten Belegschaft wurde er zu seinem geschätztem Teammitglied in diesem Neuzeller Traditionsunternehmen, dass gerade mit seinem Bierpulver weltweit für Furore sorgt und Geschäftsführer Stefan Fritsche mehr auf Reisen, denn im Unternehmen sieht. Umso mehr freute sich der ehemalige UB-Teilnehmer vom Seniorchef Helmut Fritsche seinen Arbeitsvertrag überreicht zu bekommen.


Foto: Jörg Hanisch
Am Ziel seiner Wünsche: Mit Hilfe der UB und Unterstützung durch die Arbeitsagentur und andere Netzwerkpartner hat es Leonard Rex geschafft sich betrieblich zu qualifizieren und von Helmut Fritsche (li.)seinen Arbeitsvertrag zu bekommen. Viele Hinweise kamen von Braumeister Peik Schauermann (re.).

Eingetragen am 22.03.2023 um 17:41 Uhr.
[Anzeige]
Autohandel - Car Check Point
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©