ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Wirtschaft20.06.2024
Gründerpreis 2024 fü ...
Kultur20.06.2024
5. Summertime Blues ...
Politik20.06.2024
Ulrike Schielke-Zies ...
Vermischtes19.06.2024
Brandenburgische Sen ...
Kultur19.06.2024
Burg Beeskow / Beatl ...
Kultur17.06.2024
Burg Beeskow - Open- ...
Vermischtes17.06.2024
Burg Beeskow - Tag d ...
Kultur14.06.2024
Burg Beeskow - Auffü ...
Kultur05.06.2024
Potsdamer Schlössern ...
Tourismus28.05.2024
Dank der Ausflugslin ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
„Abseits.“ – Das Günter-de-Bruyn-Stipendium*: Nächste Ausschreibung 2024

„Abseits.“ – Das Günter-de-Bruyn-Stipendium*: Nächste Ausschreibung 2024

Die Premiere ist gelungen: Mit der Autorin Judith Zander und dem Fotografen Sven Gatter hat das erste „Abseits.“-Stipendiat:innen-Tandem einen überzeugenden Einstand an der Blabber gegeben. Am 6. Oktober stellten beide erste Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit einem interessierten und zahlreich erschienenen Publikum auf der Burg Beeskow (Landkreis Oder-Spree) vor: Während Judith Zander ausgewählte Texte las, eröffnete Gatter im Salzhaus seine Ausstellung „Echo tektur. Ruinen und Modelle“ (noch bis 04.02.23). Zum Abschluss ihrer gemeinsamen Zeit werden beide im Februar des kommenden Jahres noch für zwei Wochen im LCB am Wannsee zu Gast sein.

Für die Auswahl des nächsten Tandems, das dann im Sommer 2025 für 2,5 Monate in das ehemalige Wohnhaus des Schriftstellers Günter de Bruyn (1926–2020) ziehen darf, sind Judith Zander und Sven Gatter bereits als Jurymitglieder gesetzt. Im Jahr 2024 kann das fest mit dem außergewöhnlichen Residenzort verknüpfte Stipendium leider nicht vergeben werden: Ab Mai wird die einstige Blabberschäferei zur Baustelle. Dank eines Bundeszuschusses aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm 12 und einer Förderung des Landkreises Oder-Spree können endlich der Dachstuhl saniert und das Dach denkmalgerecht neu eingedeckt werden. Da das Ende der Arbeiten schwer kalkulierbar ist, muss das „Abseits.“-Stipendium für ein Jahr aussetzen.

Eine andere Baustelle, die neue Geschäftsstelle der Günter-de-Bruyn-Stiftung in der Beeskower Brandstraße, kommt im zweiten Halbjahr 2024 auf jeden Fall zum Abschluss. Die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhauses hatte in diesem Jahr begonnen.

*Der Schriftsteller Günter de Bruyn ist mit der Region um die Kreisstadt Beeskow seit 1968 eng verbunden. Mit Werken wie „Märkische Forschungen“, „Mein Brandenburg“, „Kossenblatt“ oder „Abseits – Liebeserklärung an eine Landschaft“ hat der Wahl-Görsdorfer diese Gegend deutschlandweit bekannt gemacht und ihr ein literarisches Denkmal gesetzt. Seit 2021 bemühen sich eine neu gegründete Stiftung und ein Freundeskreis, Leben und Werk von Günter de Bruyn wach zu halten. Dazu gehört u.a. auch, das Refugium des Autors, die alte Schäferei an der einstigen Blabbermühle, als Literatur- und Begegnungsort zu erhalten und weiter zu entwickeln. Das vor diesem Hintergrund ausgelobte Günter-de-Bruyn-Stipendium „Abseits.“ wird von der Günter-de-Bruyn-Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Kleist-Museum, Frankfurt (Oder), der Burg Beeskow, Landkreis Oder-Spree, und dem Literarischen Colloquium Berlin (LCB) vergeben.


Kontakt:

Landkreis Oder-Spree, Kultur- und Sportamt
Burg Beeskow, Frankfurter Str. 23, 15848 Beeskow

Stephanie Lubasch, Projektentwicklung, Tel. 03366 35-2706 E-Mail: stephanie.lubasch@l-os.de

Foto: Sven_Gatter_Judith_Zander_Blabber2023_by_Franziska_Hauser

Eingetragen am 13.11.2023 um 15:47 Uhr.
[Anzeige]
Buchwald GmbH - Erd- und Deichbau
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©