ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes20.02.2024
...
Politik20.02.2024
Frankfurt (Oder) und ...
Vermischtes20.02.2024
Zum Welttag der Soz ...
Kultur16.02.2024
Vernissage und Lesun ...
Politik16.02.2024
Steffen Kotré: Drohe ...
Kultur16.02.2024
Kulturbüro gibt neue ...
Vermischtes16.02.2024
Sanierung und Umbau ...
Tourismus16.02.2024
Inspiration und Info ...
Kultur16.02.2024
Konzert mit Friedric ...
Vermischtes15.02.2024
Ausstellungseröffnun ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Politik:
Olaf Scholz: Keine Steuergelder für Neubau des Kanzleramtes!

Der Bundeskanzler möchte für über 700 Millionen dem Kanzleramt einen Neubau verpassen. In Zeiten der Inflation stellt sich sogar der Finanzminister Lindner gegen dieses Vorhaben. Helfen Sie uns, diesen Bau mit Steuergeldern zu verhindern?

Unterschreiben Sie diese Petition, damit mit dem 777 Millionen Euro-Ausbau des Bundeskanzleramts nicht begonnen wird!

Bundeskanzler Olaf Scholz plant für 777 Millionen Euro die Verdopplung des Bundeskanzleramtes. Im Hinblick auf die steigende Inflation, die Energiekrise und den Krieg in der Ukraine wirken diese Pläne und der geplante Spatenstich zum Jahresende grotesk, denn für all das müssen wir Steuerzahler aufkommen. Viele von uns müssen schauen, wie wir teure Lebensmittel oder die Heiz- und Stromrechnung noch bezahlen können. Das ist nicht vermittelbar.
• Das deutsche Bundeskanzleramt ist schon jetzt etwa 8x größer als das Weiße Haus, 3x größer als der Pariser Élysée-Palast und 10x größer als der britische Regierungssitz.
• Aktuell besteht eine Bürofläche von 25.347 Quadratmetern, die mit dem Ausbau auf 50.000 Quadratmeter verdoppelt werden soll.
• Geplant ist unter anderem ein bogenförmiger Neubau mit Platz für fast 400 Büros, darin 9 über fünf Geschosse reichende Wintergärten.
• Die Baukosten betragen je Quadratmeter Nutzfläche: 31.517 Euro.
• Zudem sollen 12 bis 15 KITA-Plätze geschaffen werden, deren Kosten sich auf 2,8 Millionen Euro (!!!) belaufen.
• Eine zusätzliche Kanzlerwohnung mit 250 Quadratmetern ist ebenso geplant, deren Ausstattungskosten nach Schätzungen des Rechnungshofs mit Sofas, Schrankwand und Lampen bei 225.000 Euro liegen.
• Auch notwendig erscheint ein Hubschrauberlandeplatz – auf einem 23 Meter hohen Turm – für zehn Millionen Euro.
• Auch sollen beim Umbau mehr als 200 große, teilweise mehr als 60 Jahre alte Bäume bis spätestens Ende März fallen.
• „Mit der Ausführung ist zu beginnen am 28.12.2022“, heißt es in den Dokumenten für die Ausschreibung. Danach beginnen die Arbeiten am Fundament, damit die heutige Grünfläche versiegelt werden kann, mit der Anweisung, dass die „bestehende Parkarchitektur sowie der Zustand bestehender Vegetation nicht geschont werden müssen“.
• Der ursprünglich geplante Zweckbau erscheint den Politikern nicht mehr adäquat. Dem Rechnungshof wurde mitgeteilt, der Regierungssitz genieße „innerhalb der Bundesregierung eine Solitärstellung“, deshalb dürfe der „Neubau nicht unter das architektonisch-bautechnische Niveau des bestehenden Kanzleramtsgebäudes absinken“.
Deshalb lautet unsere Forderung an Sie, Herr Bundeskanzler Scholz:
Stoppen Sie den irrsinnigen Millionen-Ausbau des Bundeskanzleramts in einer Zeit der wirtschaftlichen Schieflage, geprägt von Unsicherheiten, Insolvenzen und Existenzängsten, mitten in der Inflation, in der Millionen Menschen in Deutschland finanziell schwer über den Winter kommen, solange es noch geht und konzentrieren sich auf die wesentlichen Probleme unseres Landes.

https://www.change.org/p/777-mio-ausbau-des-bundeskanzleramts-stoppen-olafscholz-bundeskanzler/sign?cs_tk=Alzneybda6A5TUpRJGQAAXicyyvNyQEABF8BvNK8VjfS7M-KJ0yM8PyJAXI%3D&pt=AVBldGl0aW9uANeoEQIAAAAAZBsWyQiMn%252BQyM2Q5YTM3Nw%253D%253D&source_location=aa_augmented_sign_ask&utm_campaign=f08271b2fb0b42bf9fb64cf760de6c80&utm_content=initial_v0_0_2&utm_medium=email&utm_source=aa_augmented_sign_ask&utm_term=cs

Quelle und Foto: Change.org

Eingetragen am 22.03.2023 um 17:46 Uhr.
[Anzeige]
Det-Ma-Programmagentur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©