ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur28.09.2020
Burg beeskow Pressem ...
Vermischtes28.09.2020
Bauarbeiten im Außen ...
Politik27.09.2020
Finanzlobbyisten & E ...
Ratgeber26.09.2020
LOS - Afrikanische S ...
Politik25.09.2020
Stephan Brandner: Di ...
Vermischtes25.09.2020
Zum Umgang mit der A ...
Kultur23.09.2020
Burg Beeskow - Lesu ...
Politik23.09.2020
Verhindern wir den M ...
Ratgeber22.09.2020
Straßenbau auf der O ...
Kultur22.09.2020
Familie Brasch - Les ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Politik:
Neuer Pakt für Asyl und Migration durchgewunken – neue Migrationswelle naht

(pm). auf Europa und Deutschland rollt eine Migrationswelle unvorstellbaren Ausmaßes zu. An der Öffentlichkeit vorbei haben die EU-Eliten einen neuen Pakt für Migration und Asyl beschlossen. Die Folge: Hunderten Millionen von Migranten wird so der Weg in die EU geebnet. Das wäre das Ende für Europa.

Die Migrationskatastrophe von 2015, die „nur“ rund 2,5 Millionen „Flüchtlinge“ allein nach Deutschland brachte, hat eines gezeigt: „Wir schaffen das nicht!“. Mit diesem Schreiben an Sie wollen wir über diese drohende Katastrophe aufklären und in den nächsten Wochen den Widerstand organisieren. Halten wir die Migrationswelle auf.

Unter der Führung des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) wurde ein Positionspapier erarbeitet, das als Grundlage dieses neuen Pakts für Migration und Asyl dienen soll. Unter anderem fordert darin der SVR, daß die EU ihre „Resettlement“-Programme ausbaut und außerdem mehr reguläre Zuwanderungsmöglichkeiten für Menschen schaffen soll, die zu Erwerbszwecken oder zum Zweck der Ausbildung einwandern möchten. Hier alle Hintergründe zu diesem Thema:
Die gewissenlosen Spitzen der EU-Eliten betreiben eine Politik die gegen die Interessen der einzelnen Nationalstaaten gerichtet ist. Können Sie sich vorstellen, was der weitere Zuzug von Millionen Migranten für unser Land bedeuten würde? Es wäre der schlimmste Alptraum! Getreu dem Motto der Kanzlerin: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ Gemeinsam müssen wir alles dafür tun, damit diese Katastrophe noch abgewendet wird. Bitte helfen Sie uns dabei nach Kräften.

Mit sehr herzlichen Grüßen aus Berlin bin ich Ihr

Sven von Storch

Bürgerrecht Direkte Demokratie • Büro Berlin
Zionskirchstr. 3 • 10119 Berlin
Tel. 0 30 - 88 00 13 98 • Fax. 030 - 34 70 62 64

Eingetragen am 09.09.2020 um 05:45 Uhr.
[Anzeige]
SGB Ingenieur- und Stahlbau GmbH
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©