ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes20.02.2024
...
Politik20.02.2024
Frankfurt (Oder) und ...
Vermischtes20.02.2024
Zum Welttag der Soz ...
Kultur16.02.2024
Vernissage und Lesun ...
Politik16.02.2024
Steffen Kotré: Drohe ...
Kultur16.02.2024
Kulturbüro gibt neue ...
Vermischtes16.02.2024
Sanierung und Umbau ...
Tourismus16.02.2024
Inspiration und Info ...
Kultur16.02.2024
Konzert mit Friedric ...
Vermischtes15.02.2024
Ausstellungseröffnun ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Burg Beeskow / Einweihung Neubau Burghofbühne


VERANSTALTUNG: Einweihung Neubau Burghofbühne DATUM: Freitag | 16. Februar 2024 | 13 Uhr
ORT: Burg Beeskow | Burghof
EINTRITT: frei


Wie plant man eine Außenbühne in historischer Umgebung einer mittelalterlichen Burganlage? Am besten gar nicht, wenn man es sich einfach machen will. Dann wird in der Regel auf herkömmliche Zweckbühnen mit Standardmaßen und markanten Sonnensegeln zurückgegriffen. Im Fall der neuen Außenbühne der Burg Beeskow haben sich die Stadt Beeskow als Eigentümerin und der Landkreis Oder-Spree als Betreiber anders entschieden – und in Rücksprache mit den Denkmalschutzbehörden einer individuellen Gestaltung den Vorzug gegeben. Aus der ursprünglichen Idee einer mobilen Wagenburg sind dank des Berliner Architekturbüros Fanelsa drei fest verbaute Pavillons geworden, die sich nun im Halbrund in die Fläche zwischen Salzhaus und Burgmauer fügen. Entsprechend ausgebaut, sind sie inklusive Dach als Auftrittsort für Schauspieler:innen und Musiker:innen einsetzbar, können aber ebenso als Publikums(logen)platz funguieren. Eine im Außenbereich gewählte Faltenoptik verleiht dem Gebäudeensemble dabei eine Leichtigkeit, die der künftigen Nutzung als Sommerbühne und Wintergalerie entspricht.

Mit einem kleinen Empfang am Freitag, 16. September 2024, 13 Uhr, soll nun die Fertigstellung der Außenbühne gefeiert und den Fördermittel-gebern, den beteiligten Künstler:innen und Architekt:innen, den Fachleuten aus Städtebau und Regionalmanagement, vor allem aber den beteiligten Handwerksbetrieben gedankt werden. Daneben ist auch interessiertes Publikum eingeladen, sich bei einem Gang durch die Pavillons sich deren Architektur und Funktion erläutern zu lassen. Eine kleine Ausstellung mit Fotos und Modellen, die an diesem Tag eröffnet wird, macht den Entstehungsprozess der Bühne noch einmal anschaulich.

Umgesetzt werden konnte der Bau dank einer Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der

ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER und der Ko-Finanzierung des Landkreises Oder-Spree.

Fotonachweis: Blick auf die neue Burghofbühne Foto: Burg Beeskow

Eingetragen am 03.02.2024 um 07:01 Uhr.
[Anzeige]
Zum Apfelbaum - Ihre Gaststätte in Grabko
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©