ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur28.05.2024
Burg Beeskow - Kinde ...
Vermischtes28.05.2024
Ortsgespräch im Rath ...
Tourismus28.05.2024
Dank der Ausflugslin ...
Vermischtes28.05.2024
17. Aktionstag „Helf ...
Vermischtes28.05.2024
Ausstellungseröffnun ...
Vermischtes25.05.2024
„Nord summt“ ...
Politik25.05.2024
aufstehen-NL: „Unser ...
Politik23.05.2024
Matthias Moosdorf/Jo ...
Kultur23.05.2024
Ab in die Tonne – Di ...
Wirtschaft16.05.2024
Im Haifischbecken in ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Frühjahrsputz bei Wildschwein, Waschbär und Co





Eisenhüttenstadt (han). Besucher waren es nicht, die am vergangenen Samstag das Tiergehege stürmten. Die Mitglieder des Fördervereines waren gekommen, um aufzuräumen und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Mit dabei war erstmals auch Neumitglied Manuela Domaschk: „ich war am 3. Oktober im vergangenen Jahr hier und habe die Patenschaft über eines der Tiere übernommen, die uns gerade alle drei den Hintern zudrehen. Ein Esel „Milla“ hatte es mir angetan und für diesen wurde die Patenschaft gesucht. So kam ich auch ins Gespräch mit den Leuten des Fördervereines und entschied mich Wochen später dann selbst Mitglied zu werden und hier ehrenamtlich ab Dezember 2023 mitzumachen. Es ist ganz einfach immer wieder schön und entspannend hier. Ich mag es an frischer Luft bei den Tieren zu sein und genieße die Gemeinschaft im Verein.“
Und damit das auch zukünftig so bleibt, legten der Förderverein und die wenigen zusätzlichen Freiwilligen kräftig Hand an im Tiergehege. „Ja, ich hatte mit mehr Leuten und mit mehr Interesse gerechnet, nun sind die Leute des Fördervereines hier und Freunde und Bekannte, die mit Helfen und mich freut auch, dass der Bürgermeister gekommen ist“, meinte Vereinsvorsitzende Kathrin Flügel, die auch gleich die „Baustellen“ benannte, die es am Tag des Frühjahrsputzes gab: „Das beginnt beim Reinigen der Wege und rings um die Gehege, setzt sich fort beim Entrümpeln von gewissen Ecken über das Bänke und Geländer streichen und vieles andere mehr. Also zusammengefasst steht heute Schleifen, Streichen, Malen, Entrümpeln auf dem Plan.“
Bürgermeister Frank Balzer kam mit seinen Enkeln Tomke und Billy. Mehr oder weniger hatten die Jungs das Revier der Stadtverwaltung ausgemacht, in dem sie zielstrebig zum Streichelgehege der Ziegen liefen und Opa entscheiden durfte das Terrain rund um das Gehege zum Revier der Stadtverwaltung zu erklären in das dann auch gleich noch der Pressesprecher Valentin Franze eingebunden wurde. So, wie dort fanden sich schnell die Teams für die anstehenden Aufgaben. Dabei haben es die Betreiber des Tiergeheges nicht leicht. „Wir haben chronischen Personalmangel und suchen händeringend Leute mit Führerschein“, meint Kathrin Flügel. Eine Kollegin fügt hinzu, dass auch noch eine Tierpflegehelferstelle vakant sei, wo der Führerschein nicht unbedingt Voraussetzung ist. Bewerbungen können gern an den Förderverein des Tiergeheges geschickt werden. Geschäftsführerin Vivien Schmiede freut sich mit ihren beiden Mitarbeitern über helfende Hände: „Ohne unsere Helferinnen und Helfer können wir das hier nicht stemmen.“ Die Tiergehege Chefin verweist auf die Jungtiere, die gerade im Frühjahr die Attraktion im Gehege auf der Insel sind: „Wir haben Nachwuchs bei den Ziegen und den Mufflons, erwarten eventuell welchen bei den Dammhirschen und auf jeden Fall bei den Vögeln und das allein ist schon einen Besuch in unserer Anlage Wert“.
Wer all das erleben und gleichzeitig Entspannung finden möchte, ist also herzlich mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu einem Besuch eingeladen. Montag und Dienstag sind Schließtage.
Der Frühjahrsputz ist die eine Seite, die Vorbereitung der Geburtstagsfeier 2024 die andere. „Am 2. Juni 2024 feiern wir 50 Jahre Tiergehege und freuen uns dann natürlich auf regen Besucheransturm und im Vorfeld noch bessere Unterstützung für durch die Firmen, die hie bei uns auch werben. Sparkasse, Stadtwirtschaft, EWG und einige kleinere Unternehmen sind immer dabei. Leider haben wir von unseren zahlreichen Anfragen bisher nur fünf Rückantworten bekommen“, erzählt Vereinsvorsitzende Kathrin Flügel etwas traurig. „Die Geburtstagsfeier findet aber wie geplant am benannten Tag statt“, so ihre Worte bevor sie zum nächsten Arbeitsschwerpunkt enteilt.
Kathrin Flügel dankt im Namen des gesamten Fördervereines den Anwesenden, freiwilligen Helferinnen und Helfern und natürlich auch den Firmen und der Stadtverwaltung für die fortlaufende Unterstützung, ohne die das Betreiben des Tiergeheges auf der Insel in Eisenhüttenstadt nicht möglich wäre.

Fotos: han

Eingetragen am 08.04.2024 um 18:03 Uhr.
[Anzeige]
Det-Ma-Programmagentur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©