ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes09.04.2024
Nachtrag zum Frühjah ...
Ratgeber09.04.2024
Offis-Veranstaltungs ...
Kultur09.04.2024
Konzert mit frühling ...
Vermischtes08.04.2024
Frühjahrsputz bei Wi ...
Vermischtes06.04.2024
Wie waren die Nachwe ...
Politik06.04.2024
René Springer: Ampel ...
Tourismus06.04.2024
Der Frühling lockt n ...
Kultur06.04.2024
theater. Land inszen ...
Wirtschaft04.04.2024
Sehr guter Start für ...
Kultur25.03.2024
Ausstellung „Im Sog ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Delegation der Doppelstadt reist zum 43. Internationalen Hansetag nach Toruń

FFO (pm). Jedes Jahr ist eine andere Hansestadt Gastgeberin und lädt dazu ein, Hansegeschichte, Tradition und Völkerverständigung zu feiern. Der 43. Internationale Hansetag, bei dem Delegationen aus mehr als 60 Städten aus verschiedenen Ländern erwartet werden, findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 25. Juni in der polnischen Stadt Toruń statt.

Aus Frankfurt (Oder) und Słubice wird eine mit 19 Personen besonders große Vertretung an diesem wichtigen Ereignis im Kulturkalender der Hansestädte teilnehmen.

Zur, von Hansebotschafterin Milena Manns angeführten Delegation, gehören unter anderem vier Jugendliche, die Frankfurt (Oder) und Słubice bei der Junghanse vertreten werden. Weiterhin werden unter anderem Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke, der Słubicer Bürgermeister Mariusz Olejniczak, der Vorsitzende der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung Wolfgang Neumann, die polnische Ausschussvorsitzende des Gemeinsamen Ausschusses der Doppelstadt Agnieszka Pakulska, das Stadtmarketing, Brückenbauerinnen und Brückenbauer sowie zwei Kulturgruppen nach Toruń reisen. Aus Frankfurt (Oder) begleitet Familie Gerstenberg und aus Słubice die Ginger Dance School.

Die Teilnahme an diesem Ereignis soll dazu beitragen, das Profil der Doppelstadt zu schärfen, das Interesse von Touristinnen und Touristen sowie Investorinnen und Investoren zu wecken sowie die Beziehungen zu anderen Hansestädten zu stärken.

Der internationale Hansetag

Die Hanse war ein mittelalterlicher Handelsbund, der vom 11. bis zum 17. Jahrhundert Städte in Europa verband, den Handel und die Schifffahrt förderte. Dieser Städtebund arbeitete zusammen, um Handelskontakte zu knüpfen, gemeinsame Interessen zu vertreten und in Konfliktsituationen zusammenzustehen. Schon damals wurde der Hansetag durchgeführt. Er fand 1356 das erste Mal statt, beraten wurde über Interessen der Hanse und das gemeinsame Vorgehen.

1980 wurde die Neue Hanse gegründet. Sie ist die größte freiwillige Stadtgemeinschaft weltweit. Denn inzwischen besteht das aktive Netzwerk aus fast 200 Städten in 16 Ländern. Die Neue Hanse versteht sich nicht mehr als Handels-, sondern als Lebens- und Kulturgemeinschaft, die die Traditionen der alten Hanse bewahren möchte und die Zusammenarbeit zwischen den Hansestädten fördert.

Der Hansetag ist ein jährliches Event, das die Beziehungen zwischen den Hansestädten stärkt und das kulturelle Erbe der Hanse feiert.

Eingetragen am 25.05.2023 um 17:01 Uhr.
[Anzeige]
Autohof Wiesenau
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©