ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes25.01.2022
Willkommen im neuen ...
Vermischtes25.01.2022
LOS - Förderung für ...
Vermischtes25.01.2022
Industriekultur am B ...
Vermischtes24.01.2022
LOS - Coronavirus * ...
Politik23.01.2022
Stephan Brandner: He ...
Vermischtes21.01.2022
LOS - Fallbearbeitun ...
Vermischtes21.01.2022
Achtung: LOS - Einha ...
Kultur21.01.2022
Rilkes Gedichtzyklus ...
Politik20.01.2022
Haushaltentwurf 2022 ...
Kultur19.01.2022
Musik für Sankt Mari ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
2,1 Millionen für die Mafia und Unterwelt





Müllrose (han). So manche Überraschung gab es am Samstag in Müllrose, als das närrische Volk des Müllroser Carneval Club (MCC) von Bürgermeister Thomas Kühl und Amtsdirektor Mario Quast die Herausgabe der Stadtkasse verlangten. Neben allerlei nützlichen Dingen, wie Wein, Pistole und Zylinder, die wohl einer Huldigung der Städtischen an das Motto der diesjährigen Session „ Mafia, Paten, Unterwelt – der MCC regiert die Welt“ gleichkamen, war darin auch noch ein Scheck versteckt. 2,1 Millionen Euro für die Stadt Müllrose, die damit ihre Vereine unterstützen möchte, nicht nur was den ehemaligen Forstsaal angeht sondern auch die Ausstattung mit Technik und anderen benötigten Geräten. Mit viel Applaus und wohlgesonnenem Dank reagierten die Närrinnen und Narren sowie deren Gefolge auf dem Hof des Rathauses auf diesen Fund in der Kassentruhe.
Nachdem der Bürgermeister seine „6 Seiten DIN A4“ vorgelesen, der Amtsdirektor seine neue Dienstanordnung mit den 11 närrischen Regeln kund getan hatte, der Schlüssel in den Händen des närrischen Volkes war, hätte eigentlich gefeiert werden und alle Mächte der Unterwelt gerufen werden können.
Aber da gab es ja auch noch Majestäten und Lieblichkeiten, die bis zum Aschermittwoch die Regentschaft führen wollen und die mussten erst mal getraut werden, was der Bürgermeister mit zunächst fehlenden und dann mit wohl gewählten eigenen Worten auch tat, da er ja sonst nicht als Standesbeamter auftritt. Und so wurden Babette und Jens, jeweils die Ersten getraut und durften sich Küssen, was inniglich mit einem großem Tusch und unter viel Beifall der Anwesenden passierte, die sogar ein Da Capo forderten. Und auch das Kinderprinzenpaar Kimberley-Chantal und Thore werden mitregieren, bei den Veranstaltungen ab Februar 2022 im bekannten Festsaal mit dabei sein und so es die Umstände zulassen, in der fünften Jahreszeit das Zepter schwingen.
„Ich kann mich beruhigt zurück ziehen und weiß des Rathaus in guten Händen. Der MCC mit den besten Närrinnen und Narren im Land kann sich nun mit den täglichen Geschäften herumschlagen“, meinte der Bürgermeister lachend bei der Schlüsselübergabe.
„Nach dem Ausfall der letzten Saison, hoffen wir nun auf eine erfolgreichere und wollen heute den Auftakt dazu machen. Wir wollen wieder ein Vereinsleben auf die Beine stellen, wie es nicht nur unsere Mitglieder sondern auch die Müllroser und ihre Gäste bisher kannten, natürlich unter Beachtung der geltenden Bestimmungen“, so der Präsident des MCC Michael Härtel. Zur Eröffnung galten übrigens strenge 2G-Regeln mit entsprechenden Einlasskontrollen.
Nach dem Auftritt der Funkenmariechen wurde beim Gesang des Müllrose-Liedes, flotten Rhythmen von Bodo, einem kleinen Imbiss und den Geistern von Mafia, Paten, Unterwelt gefeiert und so die Saison würdig eröffnet. Auch Ehrenpräsident Ulrich Zimmer freute sich über die gelungene Eröffnung: „Ich bin seit 39 Jahren, also von Anfang an im MCC, habe einige Bürgermeister und Amtsdirektoren, aber immer tolle karnevalistische Stimmung erlebt. Genauso toll ist es, dass die Mitglieder des MCC so zur Stange gehalten habt und dafür gebührt allen Organisatoren des heutigen Tages und dem Präsidenten Dank.“
So freuen sich alle auf die Veranstaltungen im Februar 2022, letztmalig im alten Festsaal, der dann Dank der Millionen für Müllrose in neuem Glanz für die Vereine der Stadt zur Verfügung stehen soll.

Fotos: han

Eingetragen am 15.11.2021 um 04:56 Uhr.
[Anzeige]
Autohandel - Car Check Point
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©