ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Ratgeber21.01.2021
Achtung: Neues Blitz ...
Vermischtes21.01.2021
Mayors for Peace beg ...
Vermischtes21.01.2021
Schmierereien jetzt ...
Vermischtes20.01.2021
Instandsetzungsarbei ...
Kultur19.01.2021
Planungsphase für da ...
Politik18.01.2021
Stephan Brandner: Pl ...
Politik18.01.2021
Erklärung der AfD zu ...
Politik17.01.2021
Einmischen, aufmisch ...
Vermischtes15.01.2021
Plastik am Dok-Zentr ...
Vermischtes15.01.2021
Ministerin: Land unt ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Sanierung im Wohnumfeld Quartier Wollenweberstraße wird fortgesetzt



In Abhängigkeit von der Witterung sollen im Januar 2021 die Bauarbeiten am nördlichen Wohnhof der Wollenweberstraße, an den nördlichen Teilen der Wollenweberstraße sowie in der Rosengasse beginnen. Auch dieser Bauabschnitt wird wieder gemeinsam von der Stadt und der Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH durchgeführt.

Dieser dritte Wohnhof steht in Anlehnung an die Reisen Alexander von Humboldts, der in Frankfurt studierte, unter dem Thema „Dschungel“. So wird der Spielbereich u.a. mit einem Kletternashorn und einem Weidendschungel ausgestattet. Die Spielgeräte, Sitzbänke und anderen Ausstattungsgegenstände erhalten eine grüne Farbgebung. Die Flächenaufteilung und Materialwahl ist analog den ersten beiden Höfen erfolgt. Die Rosengasse wird eine Blasenbaum-Reihe mit Sitzmauern erhalten und der abgebaute Tröpfelbrunnen soll hier nach erfolgter Sanierung wieder sprudeln. Die Wohnungswirtschaft wird einige PKW-Stellplätze mit e-Ladesäulen ausrüsten.

Verkehrseinschränkungen während Baumaßnahme

Zur Durchführung dieser Baumaßnahme soll die Wollenweberstraße im bereits fertiggestellten Bereich aus Richtung Dr. Neumarkstraße bis zur Rosengasse als Sackgasse ausgebildet werden. Um die Ver- und Entsorgung sowie die notwendigen Rettungswege abzusichern, ist es zwingend erforderlich, dass im gesamten Bereich die ausgeschilderte Parkverbotszone strikt beachtet wird. Auch für das gesamte Baufeld des nördlichen Wohnhofes gilt dann Parkverbot und eingeschränktes Befahren.

Das Amt für Ordnung und Sicherheit wird verstärkte Kontrollen durchführen. Gegebenenfalls kann ein Abschleppen erforderlich sein, um die notwendigen Durchfahrtsbreiten und Schleppkurven auch für Müllfahrzeuge und Feuerwehr zu gewährleisten bzw. die Bautätigkeit nicht zu behindern.

In der Karl-Marx-Straße wird für die Bauzeit zusätzlich das Parken Bewohner mit Parkkarte „Z 2“ zwischen Dr.-Hermann-Neumark-Straße und An der Alten Universität ausgewiesen.

Die Baustellenzufahrt wird von der Rosa-Luxemburg-Straße aus erfolgen, um die fertiggestellten Wohnhöfe möglichst minimal zu beeinträchtigen. Die am Baufeld anliegenden Wohnblöcke erhalten durch Aushänge zusätzliche Informationen.

Eingetragen am 07.01.2021 um 18:47 Uhr.
[Anzeige]
Hunde vom Rosenhügel
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©