ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes22.02.2020
Stadtverwaltung Fran ...
Vermischtes21.02.2020
Codierung von Fahrrä ...
Vermischtes21.02.2020
Tag der Archive am 7 ...
Ratgeber21.02.2020
LOS - Untere Fischer ...
Tourismus21.02.2020
Brandenburg-Tourismu ...
Ratgeber20.02.2020
Aktuelle Ausgabe von ...
Ratgeber19.02.2020
30. Brandenburgische ...
Politik19.02.2020
Oberbürgermeister Re ...
Politik19.02.2020
Weidel/Gauland: Das ...
Vermischtes19.02.2020
LOS - Bürgerberatung ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Herstellen der Verkehrssicherungspflicht an Hecken, Sträuchern und Bäumen

Eisenhüttenstadt (pm). Hinsichtlich der Gewährleistung der Verkehrssicherheit hat die Stadt Eisenhüttenstadt dafür Sorge zu tragen, dass Hecken, Sträucher und Bäume auf angrenzenden Grundstücken den Straßenraum/-verkehr nicht beeinträchtigen wie beispielsweise durch in den Straßenraum hineinragende Äste und Zweige. Das vorgegebene Lichtraumprofil im Verkehrsraum liegt bei 4,50 Meter für Fahrzeuge und an Rad- und Gehwegen im Regelfall bei 2.50 Meter. Damit wird sichergestellt, dass die Ladung von Lkw das Geäst der Bäume nicht streift oder die Planen nicht beschädigt werden.
Im Stadtgebiet von Eisenhüttenstadt wird bei Straßenkontrollen immer wieder festgestellt, dass die Verkehrssicherheit an öffentlichen Straßen durch in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragende Äste von Hecken, Sträuchern und Bäumen immer mal wieder eingeschränkt ist. Aus diesem Grund macht die Stadt Eisenhüttenstadt die Grundstückseigentümer/innen sowie Eigentümer/innen und Pächter/innen von Gartengrundstücken darauf aufmerksam, Maßnahmen des Rückschnitts von Astwerk an Hecken, Sträuchern und Bäumen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit einzuleiten und durch Dritte zu veranlassen, um Gefahren für Personen und Sachen von besonderem Wert zu vermeiden. So sind an Ein- und Ausfahrten sowie an Einmündungen und Kreuzungen ausreichende Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Sichtkontakt zwischen Kraftfahrern, Radfahrern und Fußgänger sollte im Sinne der sozialen Kontrolle überall möglich sein.
Straßenlaternen sind von Bewuchs frei zu halten, um somit eine optimale Ausleuchtung der angrenzenden Frei- und Verkehrsflächen zu gewährsleisten. Zudem bittet die Stadt Eisenhüttenstadt bereits bei der Planung eines Gartens zu bedenken, die Hecken, Sträucher und Bäume nicht zu nahe an die Grundstücksgrenze zu pflanzen.

Eingetragen am 24.01.2020 um 14:09 Uhr.
[Anzeige]
SGB Ingenieur- und Stahlbau GmbH
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©