ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes17.06.2019
Lebendiges Bauhaus i ...
Kultur17.06.2019
Hohe Ehrung für Dr. ...
Ratgeber17.06.2019
Selbstbestimmend und ...
Politik17.06.2019
Andreas Kalbitz: „De ...
Politik17.06.2019
Erklärung des Bürger ...
Sport17.06.2019
Doppel-Spende für de ...
Kultur17.06.2019
Aquarelle und Ölbild ...
Vermischtes17.06.2019
Gratulationen zum 12 ...
Ratgeber14.06.2019
Der Countdown zum Fe ...
Politik14.06.2019
„Stadt im Gespräch“ ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 16


Potsdam (TMB/pm). Bereits zum 18. mal heißt es am 13. März 2019 „Die Prignitz radelt an". Zur offiziellen Saisoneröffnung der Radfahrfreunde geht es in diesem Jahr gemeinsam nach Bad Wilsnack. Dort wird es einen fröhlichen Empfang geben.
Zu einer Erlebniswanderung mit Theodor Fontane geht es ebenfalls am 13. März 2019 im Spreewald. Interessierte begleiten Theodor Fontane alias Michael Apel auf seinem Rundgang auf dem Fontanewanderweg und genießen seine „kritisch-liebevolle“ Art und Weise, seine „kreativen Wortschöpfungen“ und seine unterhaltsamen Reisebeschreibungen zum Spreewald.
Auf einer rund vierstündigen Wanderung rund um den Hellsee am 14. April 2019 können die Ausflügler mit den Rangern des Naturparks Barnim die Frühlingsboten entdecken und erleben. In der Schmelzwasserrinne, in die sich auch Liepnitz- und Obersee sowie das beschauliche Lanke einbetten, kann die letzte Eiszeit fast noch gespürt werden.
50 Zauberer aus allen Himmelsrichtungen haben sich zum Werkstattwochenende „Zauberei für Kinder“ im KiEZ Hölzerner See im Dahme-Seenland angemeldet. Teilnehmen kann man an der Veranstaltung auch ohne Zauberstab - es geht mit dem Familienpass Brandenburg.


Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:
_____________________________________________
13. April
Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Gräbendorf ǀ KiEZ Hölzerner See

Frühlingsfest am Hölzernen See
50 Zauberer aus allen Himmelsrichtungen haben zum Werkstattwochenende „Zauberei für Kinder“ angemeldet, darunter Gerd Grunewaldt aus Berlin und Ted McKoy aus den Niederlanden. Sie alle brauchen kritisches Kinderpublikum, das ihnen genau auf die Finger schaut und sich dennoch verzaubern lässt. Der Verein „Kinder- und Jugenderholung Dubrow-Dahmetal e.V.“ hat für das Fest im Rahmen des aktuellen Familienpasses Brandenburg viele Bastelaktionen in der Hobbybude und im Speisesaal vorbereitet. Der Kindertierpark vom KiEZ Frauensee ist mit Hasen, Hühnern und Pferden dabei. Im Haus des Wassers kann man töpfern und Wasseruntersuchungen durchführen. Der angrenzende Wasserspielplatz wird bei schönem Wetter schon einmal angestellt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: KiEZ Hölzerner See, Weg zum Hölzernen See 1, 15754 Heidesee OT Gräbendorf, Tel.: 033763 63239, www.hoelzerner-see.de.

Der Familienpass Brandenburg 2018/2019 bietet 522 rabattierte Angebote aus den Bereichen Natur, Bildung, Sport und Spaß. Der aktuelle Pass ist bis 30.06.2019 und für die ganze Familie (mind. ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Erhältlich ist der Familienpass im Land Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann der Pass unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.


Der Tipp auf Fontanes Spuren:
_____________________________________________
13. April, 09.45 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Rauen ǀ Grundschule Rauen

39. Fontane-Lauf
Der Rauener Fontane-Lauf gehört zu den beliebtesten Weitstreckenläufen in der Region Oder-Spree. Der anspruchsvolle Lauf findet seit 1981 alljährlich im April statt und geht somit bereits in sein 39 Jubiläum. Die Sportler müssen eine 15-Kilometer-Rundstrecke ein- bzw. zweimal durchlaufen. Für Kurzstreckenläufer wird auch eine Strecke über 2,5 und 5 Kilometer angeboten. Walker und Wanderer absolvieren eine 10 -Kilometer-Runde. Die Strecke verläuft überwiegend auf Waldwegen, ist teilweise bergig und mit mittleren bis größeren Anstiegen versehen. Im Rahmenprogramm sind auch verschiedene Strecken für die Jüngeren und ganz Kleinen vorgesehen, sodass diese Veranstaltung für die ganze Familie geeignet ist. Infostelle/Buchung: Grundschule Rauen, Schulstraße 3, 15518 Rauen, Tel.: 0160 97619984, www.sg-rauen1951.de.


Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:
_____________________________________________
12. April, 20 Uhr
Uckermark ǀ Templin ǀ MKC Templin

The Outside Track - Irish Folk & Worldmusic
Bei The Outside Track verschmelzen Folk aus Irland, Schottland und Kanada mit Einflüssen aus Worldmusic zu einem faszinierenden Gesamtkunstwerk. Damit hat die Band einen transatlantischen Sound geschaffen, der eine Brücke über keltische Traditionen schlägt. Dazu kommen als i-Tüpfelchen Stepptanzeinlagen. Die vier jungen Frauen und ihr Gitarrist sind begnadet virtuos und mit Fiddle, Harfe, Akkordeon, Flöten und Gitarre ist die Band reichhaltig instrumentiert. Die Harfe steuert so richtig tiefe Töne bei, die einen Bassisten überflüssig machen. Starke Stimmen hat die Gruppe auch. Die Ausnahmestimme von Teresa wird durch satt klingende Harmonien ihrer Kolleginnen umrahmt und akzentuiert. Preis: Vorverkauf 15 Euro, Rentner/Arbeitsuchende/Studenten/Schüler 12 Euro zzgl. 2 Euro Tageskassenzuschlag. Infostelle/Buchung: MKC Templin e.V., Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

_____________________________________________
12. – 13. April
Lausitzer Seenland ǀ Lichterfeld ǀ Besucherbergwerk F60

F60 Brückenlauf und Volkslauf am Bergheider See
Der F60 Brückenlauf ist der weltweit einzige Lauf auf einem ehemaligen Tagebaugroßgerät – über 11.000 Tonnen Stahl, über 400 Stufen bis in 80 m Höhe. Sowohl Ranglistenläufer und professionelle Treppenläufer, als auch Spaßläufer und Laufnovizen sind herzlich willkommen. Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsurkunde. Die Schnellsten dürfen sich über den begehrten Pokal des Bergwerksdirektors freuen. Nach dem Lauf gibt es Nudeln und Durstlöscher bei der Nudelparty im Festzelt. Am Samstagvormittag heißt es dann "Sport frei" am Bergheider See. Aktive können laufen, joggen oder walken auf einer Strecke von 0,5 bis 12 Kilometern. Um Voranmeldung wird gebeten. Preis: Startgeld F60 Brückenlauf 10-13 Euro, Zuschauer 2,50 Euro. Infostelle/Buchung: Besucherbergwerk F60, Bergheider Straße 4, 03238 Lichterfeld, Tel.: 03531 609319, www.f60.de.

_____________________________________________
12. – 14. April
Elbe-Elster-Land ǀ Elsterwerda ǀ Gewerbegebiet Ost 

Frühlingsfest 
Das Frühlingsfest Elsterwerda zeichnet sich durch einen gelungenen Brückenschlag zwischen Wirtschaft und Volksfest aus. Auf einer der ersten Großveranstaltungen im Elbe-Elster Kreis präsentieren sich rund 25 Unternehmen und organisieren ein buntes Treiben mit den vielfältigsten Programmen. Das Industrie- und Gewerbegebiet Elsterwerda-Ost wird zur großen Gewerbeschau ortsansässiger, aber auch regionaler Unternehmen. Eine Markt- und Händlerstraße, eine Vergnügungsmeile, ein Festzelt sowie abwechslungsreiche und informative Stationen verbinden die teilnehmenden Unternehmen zu einem Rundgang durch das Gewerbegebiet. Infostelle/Buchung: Gewerbegebiet Ost Elsterwerda, Zum Kalkberg, 04910 Elsterwerda, Tel.: 03574 4601828, www.frühlingsfest-elsterwerda.de.

_____________________________________________
13. April, 08.30 Uhr
Prignitz ǀ Wittenberge ǀ Treffpunkt: Paul-Lincke Platz

Die Prignitz radelt an
Bereits zum 18. Mal heißt es "Die Prignitz radelt an". Zur offiziellen Saisoneröffnung der Radfahrfreunde geht es in diesem Jahr gemeinsam nach Bad Wilsnack. Dort wird es einen fröhlichen Empfang geben. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Paul-Lincke Platz, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 929181, www.wittenberge.de.

_____________________________________________
13. April, 14 Uhr
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Burghof, Dom zu Brandenburg

Frühlingserwachen
Wenn es Frühling wird, beginnt auch im Wald ein fröhliches Knistern und Treiben. Verhält man sich still und ruhig, kann man die vielen Vögel bei ihrem Gesang belauschen. Gemeinsam mit einem erfahrenen Förster erleben die Wanderer diesen besonderen Gesang und erkennen vielleicht sogar einzelne Vögel. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Burghof, Dom zu Brandenburg, Burghof 10, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 2112221, www.dom-brandenburg.de.

_____________________________________________
13. April, 14-16.30 Uhr
Spreewald ǀ Burg ǀ Treffpunkt: kleines Fachwerkhäuschen an den 3 Birken

Erlebniswanderung mit Theodor Fontane
Interessierte begleiten Theodor Fontane alias Michael Apel auf seinem Rundgang auf dem Fontanewanderweg und genießen seine „kritisch-liebevolle“ Art und Weise, seine „kreativen Wortschöpfungen“ und seine unterhaltsamen Reisebeschreibungen zum Spreewald. Preis: 4 Euro. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: kleines Fachwerkhäuschen an den 3 Birken, 03096 Burg, Tel.: 035603 7501612, www.BurgimSpreewald.de.

_____________________________________________
13. – 14. April, 10.30-17 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Rheinsberg ǀ Heimatverein Rheinsberger Seenkette e.V.

13. Kunsthandwerkermarkt Rheinsberg
Es wird gesponnen, gewebt, getrieben, gedrechselt… Rund 40 Kunsthandwerker der verschiedensten Genres beteiligen sich am "13. Kunsthandwerkermarkt" in Rheinsberg. Kunstschmiede, Papierdesigner, Kerzenmacher, Fotografen, Steinmetze und Textilgestalter zeigen neben Töpfermeistern und Kunstkeramikern ihr handwerkliches Können und präsentieren ihre Produkte. Infostelle/Buchung: Heimatverein Rheinsberger Seenkette e.V., Kirchplatz, 16831 Rheinsberg, Tel.: 033931 38035, www.heimatverein-rheinsberg.de.

_____________________________________________
14. April, 10-14 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz-Lanke ǀ Bushaltestelle Lanke, Obersee

Frühlingserwachen am Hellsee
Auf der rund vierstündigen Wanderung rund um den Hellsee können die Ausflügler mit den Rangern des Naturparks Barnim die Frühlingsboten entdecken und erleben. In der Schmelzwasserrinne, in die sich auch Liepnitz- und Obersee sowie das beschauliche Lanke einbetten, kann die letzte Eiszeit fast noch gespürt werden. Sie ist bis heute für die Vielfalt der Lebensräume verantwortlich, die diese Landschaft so reizvoll macht. Auch der ehemalige Park des Schlosses Lanke trägt seinen Teil zum Charme der Region bei. Eindrucksvolle Parkbäume bieten Tieren Brut- und Nahrungsmöglichkeiten. Auch der Hellsee selbst ist Lebensraum zahlreicher zum Teil seltener Tier- und Pflanzenarten, von denen die Ranger das eine oder andere Highlight zeigen. Die kurzweilige Tour durch Landschafts-, Natur- und Kulturgeschichte wird Naturfreunde verzaubern und sicher zum Wiederkommen animieren. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Bushaltestelle Lanke, Obersee, Lanker Dorfstraße, 16348 Wandlitz-Lanke, Tel.: 0175 7213078, www.naturschutzfonds.de.

_____________________________________________
14. April, 11 Uhr
Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Eröffnung der Klaistower Spargelsaison
Es ist endlich soweit - das weiße Gold kann wieder in vollen Zügen genossen werden. Die Beelitzer Spargelfrauen und die frisch gekürte Beelitzer Spargelkönigin 2019 lassen sich dieses Event natürlich nicht entgehen. Chefköche aus Berlin und Brandenburg stellen beim Spargelwettschälen ihre Schnelligkeit unter Beweis. Auf einer Rundfahrt mit dem Felder-Express lassen sich Felder und Wälder kennenlernen und auch die Traktor-Bahn wird eingeweiht. Außerdem können die Gäste den fröhlichen Hits der BB RADIO Live-Show lauschen und den ganzen Tag an den kostenlosen Betriebsführungen teilnehmen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

_____________________________________________
14. – 22. April
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Rund um den Alten Markt

Osterfesttage 
Ostern ist nicht nur religiös verankert, sondern auch ein wesentlicher Teil der europäischen Kulturtradition. Die Osterfesttage Potsdam greifen diesen Aspekt auf und führen die österliche Tradition in der Gegenwart künstlerisch fort. Musik, Architektur, Geschichte, Film und Malerei – all diese Facetten der Kunst finden sich in Potsdams Historischer Mitte rund um den Alten Markt wieder. Zu erleben sind Oratorien und Konzerte, Ausstellungen, Stadtrundgänge, Filme und Mitmachaktionen. Infostelle/Buchung: Rund um den Alten Markt, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 27558899, www.konzerte-potsdam.de/osterfesttage-potsdam.



Vorschau:
_____________________________________________
April – Oktober
Fläming ǀ Reetzerhütten ǀ Westernreithof und Pensionsstall

Triple-D-Ranch
Die Triple-D-Ranch liegt im wunderschönen Hohen Fläming und bietet qualifizierten (Western-)Reitunterricht, Kurse und Reiturlaub mit Schul- und Privatpferden an. Auch Pensionspferde fühlen sich in der gemischten Herde auf über 20 Hektar Weideland sichtlich wohl. Die eigene Zucht sowie der Verkauf von American Quarter Horses runden das Angebot ab. Preis: 28 Euro, Kinder bis 16 Jahre 20 Euro für eine Reit- oder Bodenarbeitstunde. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 25% Rabatt auf eine Reit- oder Bodenarbeitstunde. Infostelle/Buchung: Westernreithof und Pensionsstall, Reetzerhütten 94, 14827 Reetzerhütten, Tel.: 033849 90489, www.triple-d-ranch.de.

_____________________________________________
18. – 22. April
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Extavium

Experimentierkurs: Die Physik des Ostereis
Der Extavium-Klassiker zur Osterzeit sind Ei-Experimente für die ganze Familie. Pünktlich zur Osterzeit geht es im Extavium wieder einmal (Oster-)eierlich zu:
Im spannenden Experimentierkurs zeigen die Experten, warum das Ei eigentlich oval ist und wie nützlich seine gewölbte Form sein kann. Dabei kommt es garantiert zu der einen oder anderen Überraschung. Preis: 5 Euro zzgl. Eintritt. Infostelle/Buchung: Extavium, Am Kanal 57, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 60127959, www.extavium.de.

_____________________________________________
19. April, 10-12 und 14-16 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Zoo Hoyerswerda

Osterführungen im Zoo Hoyerswerda
Zusammen mit Otterhase Baba geht es auf einen Osterspaziergang im Zoo. Im österlich dekorierten Zoo gibt es am Karfreitag allerhand Wissenswertes über seine Bewohner zu erfahren und viel Neues zu entdecken. Der Osterhase hat sich angekündigt und hat sogar einige Überraschungen für Kinder im Gepäck. Damit die vielen Tiere des Zoos dabei nicht neidisch werden, gibt es auch für sie ein paar ganz besondere Osterleckerlis. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Zoo Hoyerswerda, Am Haag 20, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03571 2096112, www.kulturzoo-hy.de.

_____________________________________________
19. April, 15 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Schönefeld ǀ Dorfkirche 

Stabat Mater
„Stabat mater“ war ursprünglich ein mittelalterliches Gedicht von einem unbekannten Verfasser, das den Schmerz der Mutter Jesu über dessen Kreuzigung thematisiert. Das Gedicht inspirierte verschiedene Komponisten zu Vertonungen, so auch den Italiener Giovanni Battista Pergolesi. Pergolesi schrieb sein „Stabat mater“ 1736 für eine Besetzung mit Alt, Sopran, Streicher und Basso Continuo. Die vom Saiten-Ensemble-Steglitz (SES) gespielte Version ist eine Bearbeitung von Walter Thomas Heyn für Zupforchester, Sopran (Flöte) und Alt (Klarinette). In der Aufführung musiziert das SES unter der Leitung von Michael Kubik. Anna Pehrs singt den Sopran und René Schulze spielt Klarinette. Preis: Eintritt frei, um Spenden für den Neubau der Orgel wird gebeten. Infostelle/Buchung: Dorfkirche Schönefeld, Kirchstraße 2, 12529 Schönefeld.

_____________________________________________
19. – 22. April, 10-16 Uhr
Prignitz ǀ Groß Pankow OT Lindenberg ǀ Prignitzer Kleinbahnmuseum

Osterfahrtage bei der Pollo-Museumsbahn in der Prignitz
Von Karfreitag bis Ostermontag laden die Eisenbahner der Pollo-Museumseisenbahn wieder zu den beliebten Osterfahrten in die Prignitz ein. Die historischen Züge verkehren stündlich ab Lindenberg. Nach einer 20-minütigen Fahrt wird der idyllisch im Wald gelegene Bahnhof Brünkendorf erreicht. Während des einstündigen Aufenthaltes bleibt Zeit für einen kleinen Imbiss mit herzhaften und süßen Leckereien, den die Gaststätte ,,Zur Hexe“ aus Groß Woltersdorf anbietet. Die kleinen Fahrgäste schauen unterdessen, was der Osterhase im benachbarten Waldstück für sie versteckt hat. Im Bahnhofsgebäude freuen sich die Vereinsmitglieder mit einem kleinen Ostermarkt auf Besuch. Anschließend geht es mit dem Museumszug nach Lindenberg zurück, wo das Kleinbahnmuseum und die Feldbahn warten. Preis: 6 Euro, Kinder (2-12 Jahre) 3 Euro. Infostelle/Buchung: Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V., Lindenberg 91, 16928 Groß Pankow, Tel.: 033982 60128, www.pollo.de.

_____________________________________________
20. April, 09 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Erkner ǀ Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee

Spreetreiben
Bereits zum 22. Mal lädt der Schwimm- und Tauchsportverein Biber Erkner e.V. am Ostersamstag alle mutigen Wasserratten ein, sich mit außergewöhnlichen Kostümen und sonderbaren Schwimmhilfen in der Spree nach Erkner treiben zu lassen. Begleitet von Musik und vielen Zuschauern am Ufer wird dies alljährlich zu einem der lustigsten Events in der gesamten Region. Auf der Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee findet nachmittags zusätzlich ein Familienprogramm statt und ab 17 Uhr wird mit zwei DJs, einem Osterfeuer und einem Höhenfeuerwerk gefeiert. Preis: Eintritt frei, ab 17 Uhr 6 Euro. Infostelle/Buchung: Freizeit- und Erholungsfläche am Dämeritzsee, 15537 Erkner, Tel.: 0176 55241346, www.biber-erkner.de.

_____________________________________________
20. April, 10.30 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ Planetarium Herzberg

„Wie Tom den Osterhasen vom Himmel holte“
Ostern ist das wichtigste Fest im Frühling. Was aber, wenn der Osterhase nicht auffindbar ist? Nicht nur auf der Erde würde es Enttäuschung geben, auch am Sternenhimmel geriet einiges durcheinander. Viele Frühlingssternbilder erstrahlen gerade zu dieser Zeit in voller Schönheit. Müssten wir auf sie verzichten? Wie es Tom gelingt, den Osterhasen auf die Erde zurückzuholen und was der Frühlingshimmel damit zu tun hat, zeigt diese Geschichte. Infostelle/Buchung: Planetarium Herzberg, Lugstraße 3, 04916 Herzberg, Tel.: 03535 70057, www.herzberger-sternfreunde-ev.de.

_____________________________________________
20. April, 11-18 Uhr
Spreewald ǀ Luckau ǀ Stadtpark 

Tulpenfest 
Der Stadtpark zeigt sich in einem farbenprächtigen Blütenmeer. Zur blühenden Umgebung kommt ein buntes Unterhaltungsprogramm. Eine Partyband sorgt für die Musik, Walk Acts bringen die Besucher zum Staunen und lebende Blumen begleiten den Weg durch eine Parkanlage, die sich an diesem Tag in eine spezielle Party-Location verwandelt. Familien tauchen ein in eine Welt der Illusion und Magie mit Artisten, Jongleuren und fantastische Künstlern. Preis: Vorverkauf: 6 Euro, Rollstuhlfahrer 3 Euro (Begleitperson Eintritt frei), Kinder 2 Euro. Tageskasse: 7 Euro, Rollstuhlfahrer 3,50 Euro (Begleitperson Eintritt frei), Kinder 3 Euro, Kinder bis 10 Jahre freier Eintritt. Infostelle/Buchung: Stadtpark Luckau, Südpromenade, 15926 Luckau, Tel.: 03544 1299716, www.luckau.de.

_____________________________________________
20. April, 14.30 Uhr
Uckermark ǀ Angermünde ǀ Café Seeblick

Die etwas andere Osterwanderung mit Hirsch Hannibal
Osterhasen, Eiertrudeln – das alles war gestern. Mit dem Angermünder Hirsch begeben sich Neugierige auf eine etwas andere Suche mit vielen Überraschungen. Los geht es mit einer kleinen Runde am Mündesee mit ein paar Osterüberraschungen. Danach marschieren alle Wanderfreunde zu einer speziellen Location. Dort warten Osterfutter, spannende Besichtigungen und natürlich ein paar Aufgaben. Infostelle/Buchung: Café Seeblick, 16278 Angermünde, Tel.: 03331 301816.

_____________________________________________
20. April, 18-22.15 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz OT Basdorf ǀ Streckennetz der Heidekrautbahn

Mit der Heidekrautbahn zum Osterfeuer
Die historischen und modernen Triebwagen und der Dampfzug der Heidekrautbahn setzt sich zu Ostern in Gang. Am Abend geht es mit diesem ungewöhnlichen Gefährt zum Basdorfer Osterfeuer - dem größten Osterfeuer Ostbrandenburgs. Preis: 20 Euro, Kinder (3-13 Jahre) 5 Euro, Kinder unter 3 Jahren kostenfrei ohne eigenen Sitzplatzanspruch. Infostelle/Buchung: Streckennetz der Heidekrautbahn, 16348 Wandlitz OT Basdorf, Tel.: 033397 67277, www.berliner-eisenbahnfreunde.de.

_____________________________________________
20. – 22. April
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Slawendorf

Frühling vor mehr als 1000 Jahren
Das Slawendorf mitten in der Stadt Brandenburg ist immer einen Besuch wert und Ostern bekommt man dann auch noch die Wikinger dazu. Denn dann wird das Freilichtmuseum wieder Kulisse für einen frühmittelalterlichen Handwerker-Markt. Während die Eltern an den Handwerkerständen hübsche Sachen entdecken, können Kinder auf die Suche nach bunten Ostereiern gehen, basteln oder sich vom Gaukler Ferdinand Freudensprung verzaubern lassen. Natürlich gibt es auch was auf die Ohren: Mittelalterliche Klänge begleiten durch die Ostertage. Preis: 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Infostelle/Buchung: Slawendorf, Neuendorfer Str. 89c, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: 038293 41691.

_____________________________________________
21. April, 11 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum 

Neugier und Spielerei – Fontane suchen und finden
Zu Ostern lädt das Museum Neuruppin alle Neugierigen ein, sich in der Ausstellung auf Spurensuche zu begeben und Fontane-Geheimnisse aufzuspüren. Es gibt einiges zu entdecken: Fontane-Erbstücke, merkwürdige Zeichnungen und einmalige Wörter. Und natürlich wird es jede Menge Gelegenheiten geben, selbst kreativ zu werden. Die Gäste erwarten Spiele, Stempelspaß und Familienführungen. Und vielleicht kommt auch der Osterhase vorbeigehoppelt… Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de.

_____________________________________________
22. April, 10 Uhr
Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ Dorfplatz

Eselwanderung zu Wilde Ostern
Entschleunigung, Entspannung, die Zeit in der Langsamkeit neu entdecken... mit Jan Prowaznik geht es auf Eselwanderung. Die Teilnehmer wandern über die Glauer Berge zu Wilde Ostern ans NaturParkZentrum. Das Gepäck tragen die Esel. Im NaturParkZentrum wartet ein frühlingshafter Ostermarkt mit Kunsthandwerk, Kulinarischem aus der Naturparkregion sowie ein buntes Familienprogramm mit Kremserfahrten, Ostereiersuche, Bogenschießen, Strohburg und vielem mehr. Eine Pflanzen- und Samentauschbörse lädt zum Mitmachen ein. Dabei bringen die Besucher Pflanzen, Ableger und Samen aus dem heimischen Garten mit und tauschen diese nach Herzenslust.  Infostelle/Buchung: Dorfplatz, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700462, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

_____________________________________________
30. April
Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Gräbendorf ǀ KiEZ Hölzerner See

Dubrow bei Nacht
Wer will schon die Walpurgisnacht vor dem Fernseher verbringen? Die KiEZe Frauensee und Hölzerner See haben ihre traditionelle Nachtwanderung "Dubrow bei Nacht" vorbereitet. Auf der Strecke werden gemeinsam mit Partnern einige Überraschungen geboten. So gibt es Wissenswertes über Fledermäuse und andere Waldtiere, Märchenhaftes und Historisches zu erfahren. Start der Wanderung ist das KiEZ Frauensee. Die Teilnehmer treffen sich am Lagerfeuer und starten in Gruppen von etwa 20 Personen. Die erste Gruppe wandert 20 Uhr zum Hölzernen See. Hier findet eine kleine Abschlussrunde am Lagerfeuer statt. Wer im KiEZ Hölzerner See oder Frauensee schlafen möchte, kann sich gern anmelden. Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des aktuellen Familienpasses. Preis: 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre 5 Euro. Infostelle/Buchung: KiEZ Hölzerner See, Weg zum Hölzernen See 1, 15754 Heidesee OT Gräbendorf, Tel.: 033763 63239, www.hoelzerner-see.de.

_____________________________________________
23. – 26. April
Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Waldschule im Wald-Solar-Heim Eberswalde

Osterferienspiele: auf den Spuren der Eberswalder Ureinwohner ...
In der Waldschule im Wald Solar Heim Eberswalde erleben Kids zwischen 7 und 12 Jahren Spaß, Spannung und Abenteuer in der Natur. Zertifizierte Waldpädagogen sorgen für ganz besondere Walderlebnisse wie Hüttenbau und Waldabenteuer, Schnitzen, Kunst im Wald, Trommelbau sowie Fährten- und Spuren lesen und Gipsabdrücke von ihnen nehmen. Zum Abschluss werden am Lagerfeuer Stockbrot gegrillt und neue Pläne geschmiedet. Preis: 79 Euro. Infostelle/Buchung: Waldschule im Wald-Solar-Heim Eberswalde, Brunnenstr. 25, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 289245, www.waldsolarheim.de.

_____________________________________________
24. – 28. April
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Sehsüchte Filmfestival - 48. Internationales Studierendenfilmfestival
Vom 24. bis zum 28. April ruft zum 47. Mal die Sehsucht. An diesen fünf Tagen lädt das internationale Studierendenfilmfestival Sehsüchte zum exzessiven Filmeschauen in die Babelsberger Kinos ein. Organisiert von Masterstudierenden der Medienwissenschaft sowie vielen Helfern anderer Studiengänge wird die Medienstadt Babelsberg zur blühenden Begegnungsstätte für den internationalen Filmnachwuchs, etablierte Filmschaffende und Filmfans. Eine erlesene Auswahl der frischesten Werke aufstrebender Filmemacher werden um mehr als zehn verschiedene Preise konkurrieren. Das über 40 Stunden reiche Filmprogramm füllt die Kinos der Medienstadt und feuert ihre Popcorn-Maschinen an. Der Standort Potsdam-Babelsberg sorgt dabei alljährlich für die ganz besondere Sehsüchte-Atmosphäre – deutsche Filmgeschichte und aktueller Studiobetrieb, studentische Kreativität und akademischer Wissensdurst treffen hier aufeinander. Preis: Einzelticket: 9 Euro, ermäßigt 5 Euro, Tagestickets: 16 Euro, ermäßigt 13 Euro. Infostelle/Buchung: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 6202780, www.sehsuechte.de.

_____________________________________________
25. – 28. April
Spreewald ǀ Burg ǀ Grund- und Oberschule "Mina Witkojc"

17. Spreewald-Marathon
Der 17. Spreewald-Marathon ist Brandenburgs größte Breitensportveranstaltung für Läufer, Skater, Wanderer, Walker, Radfahrer und Wasserwanderer. Jedes Jahr kommen tausende Sportbegeisterte in den Spreewald, um am Spreewald-Marathon teilzunehmen. Er umfasst sechs Disziplinen, die durch unterschiedliche Orte im Spreewald führen. Laufen, Radeln, Skaten, Paddeln, Wandern und Walken stehen dann in Burg, Lübbenau, Lübben, Straupitz, Goyatz und Lieberose auf der sportlichen Tagesordnung. Es gibt Wettbewerbe für alle Alters- und Leistungsklassen sowie ein Rahmenprogramm für Begleiter und Besucher in den jeweiligen Startorten. Preis: Eine Startgebühr ist zu entrichten. Infostelle/Buchung: Start/Ziel: Grund- und Oberschule "Mina Witkojc", Bahnhofstraße, 03096 Burg, Tel.: 035756 63699, www.spreewaldmarathon.de.

_____________________________________________
27. April, 10-13 Uhr
Uckermark ǀ Lychen ǀ Pannwitz-Grundschule Lychen

38. Lychener Seenlauf
Zum 38. Mal treffen sich Laufbegeisterte aus Nah und Fern, um im schönen Lychen ihre Runden zu drehen. Es kann zwischen drei Laufstrecken gewählt werden. Wenn dann die gewählte Strecke erlaufen wurde, wird auch für das leibliche Wohl der Läufer gesorgt. Infostelle/Buchung: Pannwitz-Grundschule Lychen, Pannwitzallee 1, 17279 Lychen, Tel.: 03988 843097, www.lychener-seen-lauf.de.

_____________________________________________
27. – 28. April
Lausitzer Seenland ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte im Lausitzer Seenland

Seenlandtage - Saisonstart im Lausitzer Seenland
Das Lausitzer Seenland startet in die neue Saison. Auf abwechslungsreichen Touren und begleitenden Events können Besucher Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft an Land und zu Wasser entdecken. An zahlreichen Orten und Attraktionen im gesamten Lausitzer Seenland gibt es jede Menge zu erleben. Geführte Touren mit dem Fahrrad, Boot und Quad, besondere Führungen und Rundfahrten werde an beiden Veranstaltungstagen angeboten. Preis: Je nach Angebot. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte im Lausitzer Seenland, Tel.: 03573 7253000, www.seenlandtage.de.

_____________________________________________
27. – 30. April
Seenland Oder-Spree ǀ Beeskow ǀ Burg Beeskow

Hollefest & Hexennacht auf der Burg Beeskow
Beeskow, dessen schönste Übersetzung "Ort wo der Holunder wächst" ist, nimmt Bezug zu seinen Wurzeln. Deshalb richtet die uralte Wetter- und Erdfrau namens Holle ein erfrischendes Frühlingsfest auf »ihrer« Burg aus. Die Besucher erleben ein märchenhaft schönes Fest im wahrsten Sinn des Wortes: gestandene Künstler, junge Talente und viele Idealisten bieten Musik und Theater, Märchen und Geschichten, Galantes und Gegaukeltes, Wettspielerein und Bastelwonne, Kultur und Kulinarisches in Hof und Sälen, Tanzkunst und eine tolle Atmosphäre mit Naturständen und köstlichen Leckereien. Auch die Walpurgisnacht am Dienstag wird gebührend gefeiert, denn hinter der Figur der Frau Holle steckt gleichwohl die »Hexe Walpurga«. Dieser Abend gehört ganz dem heiteren Trubel. Preis: Samstag und Sonntag: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Dienstag: Spenden erbeten. Infostelle/Buchung: Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow, Tel.: 03366 352727.
_____________________________________________
27. April – 05. Mai
Havelland ǀ Werder (Havel)

140. Baumblütenfest
Bereits zum 140. Mal jährt sich das größte Volksfest in den neuen Ländern. Das traditionelle Obstweinfest lädt wieder hunderttausende Besucher in die Stadt an der Havel. Ob eine Weinverkostung bei einem der zahlreichen Obstbauern, das Verweilen unter der Blütenpracht in den heimischen Gärten bei Kaffee und Kuchen oder das Genießen des frohen Treibens auf der Regattastrecke mit Bungeejumping und Konzerten – für jeden Gast ist bei dem einwöchigen Volksfest etwas dabei. Auch die Kleinen kommen bei Zuckerwatte und Karussell nicht zu kurz. Infostelle/Buchung: Werder (Havel), 14542 Werder (Havel), www.baumbluetenfest.com.

_____________________________________________
28. April, 10-17 Uhr
Prignitz ǀ Boberow ǀ MoorScheune

Moorlauf und Frühlingserwachen an der MoorScheune
Der letzte Sonntag im April wird schon seit einigen Jahren vom Team der Feier- und Event-Scheune für einen tollen Start in den Frühling genutzt. Ob sportlich beim Moorlauf und auf der Hüpfburg, musikalisch beim Frühschoppen mit Blasmusik oder kulinarisch – die Angebote, die über den ganzen Tag verteilt sind, sprechen die ganze Familie an. Zur Mittagszeit wird gegrillt. Am Nachmittag hält Marty Lenthe einen spannenden Österreichvortrag. Die Naturwacht und die Mitarbeiter der Biosphäre bieten geführte Wanderungen ins Rambower Moor an und auch Kremserfahrten können wieder angefragt werden. Das Gelände ist, inklusive begehbarem Dreschkasten, Terrassenbereich und Sonnenwiese für alle Gäste frei zugänglich. Die Heimatstube und die Kirche sind ab 14 Uhr geöffnet. Infostelle/Buchung: MoorScheune, Mellener Weg 3, 19357 Boberow, Tel.: 038781 429599, www.moorscheune.de.

_____________________________________________
28. April
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlossplatz 

Orangefest
Am letzten Sonntag im April feiert die Stadt Oranienburg traditionell ihren »Tag in Orange«. Erinnern soll dieser an die Namensgeberin der Stadt, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667), und ihre niederländische Herkunft. Vor dem Schloss und im Schlosspark erwartet die Besucher stets ein buntes Treiben – natürlich mit Musik, aber etwa auch mit Holzschuhtänzen und höfischer Akrobatik. Historisches Handwerk, zeitgenössisches Kunsthandwerk, niederländische Köstlichkeiten und Tulpen gibt es auf dem Markt zu entdecken. Im Schlossmuseum können sich die Besucher auf die Spuren der Kurfürstin und ihrer Familie begeben. Infostelle/Buchung: Schlossplatz Oranienburg, Schloßplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301 6008111, www.oranienburg-erleben.de.
_____________________________________________
30. April
Fläming ǀ Wiesenburg ǀ Mal's Scheune - Studio Wiesenburg

Konzert Vitis & Strier und Band
Als Akustik-Duo spielen Omri Vitis und Guy Strier seit 2015 zusammen. Im Herbst 2016 waren sie erstmals auf Tour in Deutschland. Markenzeichen ihres Sounds sind der spannende Mix aus E- und Akustik-Gitarre, Omris berührender Gesang und Guys kraftvolle Mundharmonika. Vitis‘ Texte erzählen Momente seines Lebens. Sie sind ebenso ehrlich, authentisch und klar wie der Sound des Duos, ob live oder aus der Konserve. Auf der Tour 2019 werden Omri Vitis und Guy Strier von Nir Horivitz (Bass) und Guy Ben Ami (Schlagzeug) begleitet. Infostelle/Buchung: Mal's Scheune - Studio Wiesenburg, Zum Winkelteich 4, 14827 Wiesenburg, Tel.: 0178 6975720.

_____________________________________________
01. Mai, 14 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Uebigau ǀ Heimatstube

Backofenfest
Heute findet das beliebte und schon längst schon zur Tradition gewordene Backofenfest im Bronzezeitlichen Dorf statt. Der Backofen wird angeworfen und frisches Brot gebacken. Gemeinsam mit selbstgemachter Kräuterbutter und anderen Brotaufstrichen wird es zu einem echten Highlight des Tages. Infostelle/Buchung: Heimatstube Uebigau, Doberluger Straße 8, 04938 Uebigau, Tel.: 0174 9560169, www.uebigau-wahrenbrueck.de.



Fortlaufend:
_____________________________________________
Ab 27. April
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Tempelgarten 
26.04.2019 - 27.10.2019

Fontanes Pflanzen– Pflanzen in Werken Fontanes
Fontane war Dichter und Naturwissenschaftler. Als ausgebildeter Apotheker verfügte er über fundierte Kenntnisse der Pflanzen, ihrer Eigenschaften und ihrer pharmazeutischen Verwendungsweise. Die Pflanzen dienen in Fontanes Werken nicht nur der Charakterisierung seiner Figuren. Ihre Verflechtung mit dem Text ist oft komplex und vielschichtig. An keiner Pflanze in Fontanes Schriften sollte man achtlos vorübergehen. Die Ausstellung will einen Einstieg ermöglichen. Durch den vorderen Teil des Gartens führt ein „Fontane-Pfad“, an dem in Abständen in beweglichen Behältern Pflanzen ausgestellt sind, die in Fontanes Werken eine Rolle gespielt haben. Sowohl die Pflanzen selbst als auch der Zusammenhang mit den literarischen Fundstellen werden durch Texttafeln und einen kostenlosen Flyer erläutert. Preis: Eintritt frei. Öffnungszeiten: täglich 09-20 Uhr. Infostelle/Buchung: Tempelgarten, Jasminweg 7, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3332, www.tempelgarten.de.

_____________________________________________
Bis 06. Oktober
Prignitz ǀ Wittstock/Dosse ǀ Eingang Ost: Friedrich-Ebert-Park / Eingang West: Friedrich-Ebert-Park
18.04.2019-06.10.2019

Landesgartenschau
Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 findet in der schönen Dossestadt Wittstock ein einzigartiges Gartenfestival statt. Ganz Wittstock wird von der Landesgartenschau umschlossen und durchdrungen. Denn das Gelände erstreckt sich entlang der historischen Stadtmauer und führt durch die mittelalterliche Altstadt. Geschichte, Natur und Kultur verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Über das LaGa-Gelände hinaus können die Besucher die attraktive Altstadt zu Fuß erkunden und dabei durch historische Gassen über den Markt mit dem Rathaus bis zur St. Marien-Kirche wandern. Vom etwa 70 Meter hohen Turm lässt sich eine grandiose Aussicht in die Prignitzer Landschaft genießen. Rosenbeete und Kletterrosen schmücken die Stadt. Ihr Duft liegt überall in der Luft. Preis: Tageskarten: 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder (6 bis 17 Jahre) 4 Euro, Kinder (0 bis 5 Jahre) Eintritt frei. Dauerkarten: 95 Euro, ermäßigt 85 Euro, Kinder (6 bis 17 Jahre) 25 Euro, Kinder (0 bis 5 Jahre) Eintritt frei. Öffnungszeiten: täglich 09-19 Uhr. Infostelle/Buchung: Eingang Ost: Friedrich-Ebert-Park, Am Bahnhof 2, 16909 Wittstock/Dosse. Eingang West: Friedrich-Ebert-Park, Am Bahnhof 2, 16909 Wittstock/Dosse.

_____________________________________________
Bis 31. Oktober
Spreewald ǀ Cottbus ǀ Stiftung Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz
05.04.2019 - 31.10.2019

"Am größten und genialsten ist er wohl in seinen Skizzen" Theodor Fontane und Carl Blechen
Es hat einen eigenen Reiz, das Gedenken an Theodor Fontane (1819 – 1898), dem großen Romancier des 19. Jahrhunderts, mit dem an Carl Blechen (1798 – 1840), einem Hauptvertreter der romantischen Landschaftsmalerei zu verbinden. Fontane aus Neuruppin und Blechen aus Cottbus – beide lebten später in Berlin und sind nicht ohne die Erfahrung zu verstehen, die sie mit der Mark Brandenburg gemacht haben. Fontane bewunderte Carl Blechen. Nach Berlin zurückgekehrt, begann er 1859 seine »Wanderungen durch die Mark Brandenburg«, in deren Zusammenhang auch ein umfangreiches Blechen-Manuskript entstand, welches ein eigenes Kapitel »Blechen als Maler« in den »Wanderungen« werden sollte. Zu einer Veröffentlichung der Biografie ist es jedoch nie gekommen, da das Kapitel vermutlich aus Platzgründen vom Verleger Wilhelm Hertz verworfen wurde. In der Wissensvermittlung zur Person Blechen sind die Recherchen Fontanes jedoch von enormer Bedeutung. Erstmalig zeichnet eine Ausstellung Fontanes Spurensuche in Bezug auf Blechen nach: mit den von Fontane beschriebenen Gemälden und Zeichnungen Blechens, mit seinen Notizen, Dokumenten und Briefen, die Fontanes Forscherdrang in »Sachen Blechen« belegen, aber auch mit einer Darstellung der Widersprüche, Auseinandersetzungen und Umbewertungen, die Blechens Kunst bei Fontane hervorrief und ihn zu dem Schluss kommen ließ: »Am größten und genialsten ist er wohl in seinen Skizzen«. Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr. Preis: 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Infostelle/Buchung: Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz, Robinenweg 5, 03042 Cottbus, Tel.: 0355 75150, www.pueckler-museum.de.

_____________________________________________
Bis 08. Dezember
Ruppiner Seenland ǀ Wustrau ǀ Brandenburg-Preußen Museum
14.04.2019 – 08.12.2019

Wandern durch die Mark Brandenburg: Fotografien von Marie Goslich
Als der 63-jährige Theodor Fontane 1882 den vierten Band seiner „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ veröffentlichte, kehrte die 23-jährige Marie Goslich aus dem Pensionat in der französischsprechenden Schweiz zurück nach Brandenburg. Bis dahin führte sie ein Leben, wie es der Tochter eines Appellationsgerichtsrats entsprach. Bald aber begann sie, mit der Plattenkamera durch die Mark Brandenburg und durch Berlin zu wandern. Doch wo Fontane eher die Herrenhäuser besuchte und den etwas verblassten Glanz der brandenburgischen Gegenwart mit den Erinnerungen an den Ruhm des alten Preußens aufpolierte, entdeckte Marie Goslich die Poesie der Landstraße. Marie Goslich war aber nicht nur Fotografin. Als erste Fotojournalistin Europas, vielleicht der Welt, schrieb sie auch Artikel und Aufsätze zu ihren Bildern. Eindrücklich und mit viel Gefühl für Details zeigt sie die Alltagskultur Brandenburgs und Berlins am Ende des 19. Jahrhunderts. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr. Preis: 5 Euro, ermäßigt 2 Euro, Familien 8 Euro, Führungen zusätzlich 2 Euro. Infostelle/Buchung: Brandenburg-Preußen Museum, Eichenallee 7a, 16818 Wustrau, Tel.: 033925 70798, www.brandenburg-preussen-museum.de.

_____________________________________________
Bis 30. Dezember
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum Neuruppin
30.03.2019 - 30.12.2019

fontane.200/Autor - Leitausstellung Neuruppin
Anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane zeigt das Museum Neuruppin die Leitausstellung fontane.200/Autor und befasst sich mit den Schreib- und Textwelten des deutschen Dichters: Woher hat er seine Ideen? Wie erfindet er seine Figuren? Warum tauchen in seinen Romanen manche Dinge immer wieder auf, warum werden andere verschwiegen? Wie entsteht der „Realismus-Effekt“ und wie der besondere Fontane-„Sound“? Woran erkennen wir Kunst? Und: Was begeistert uns an Literatur? Die Ausstellung zeigt Fontane als Wortsampler, Schreibdenker und Textprogrammierer. Fontane, der vom journalistischen und später literarischen Schreiben leben musste, war ein Schriftsteller im buchstäblichen Sinn. Ein Allesnotierer und Vielkorrigierer, der mit der Feder in der Hand auf dem Papier dachte und dem Text die Führung überließ – und, wenn ihm einmal gar nichts mehr einfiel, als „Zwischenpause“ am Schreibtisch Fangeball spielte. Öffnungszeiten: Donnerstag – Montag 10-18 Uhr, Mittwoch 10-19 Uhr (17-19 Uhr Eintritt frei). Preise: 8,50 Euro, ermäßigt 6 Euro, freier Eintritt für Kinder und Jugendlich bis 18 Jahre, ALGII-Empfänger und ICOM-Mitglieder. Kombikarte (Leitausstellung Neuruppin und Sonderausstellung im HBPG Potsdam) 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de.

_____________________________________________
Bis 18. Januar
Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Dahmelandmuseum
05.03.2019 - 18.01.2020

Fontane im Dahmeland
Theodor Fontane besuchte während seiner Wanderungen auch das heutige Dahmeland und weilte 1862 in Königs Wusterhausen. Anschaulich schildert er diese Fahrten in den Kapiteln "An Bord der Sphinx" und "Eine Pfingstfahrt in den Teltow" im Band Spreeland "Wanderungen durch die Mark Brandenburg". Der Fontanekreis Zeuthen präsentiert im Rahmen einer Sonderausstellung diese Reisen und Erkundungen anhand von Karten, ausgewählten Texten und Bildern. Auch dem neugestalteten Fontanewanderweg wird in Abstimmung mit dem Tourismusverband Dahme-Seen e.V. ein gebührender Platz in der Ausstellung eingeräumt. Im Kontext zur Schau entstehen Schülerzeichnungen zum Thema „Im Dialog mit Fontane“, die im Bürgerhaus "Hanns Eisler" in Königs Wusterhausen gezeigt werden. Begleitet wird die Ausstellung durch thematische Vorträge und Filmvorführungen. Öffnungszeiten: Dienstag - Samstag 10-16 Uhr. Preis: 2 Euro, Kinder/Schüler/Studenten 1 Euro. Infostelle/Buchung: Dahmelandmuseum, Schlossplatz 7, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 502033, www.zeuthen.de.


Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.


Foto: TMB-Fotoarchiv/Carsten Rasmus
Ob oben auf dem Deich oder in lauschigen Waldgebieten – in der Prignitz kann man die Natur beim Radfahren genießen.

Eingetragen am 10.04.2019 um 18:31 Uhr.
[Anzeige]
Hunde vom Rosenhügel
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©