ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Tourismus05.07.2022
Tourismus-Tipps Bran ...
Tourismus05.07.2022
Führungen durch Pots ...
Kultur05.07.2022
Stadtfest Eisenhütte ...
Vermischtes05.07.2022
Kuratorium zur „Bürg ...
Politik05.07.2022
Beatrix von Storch: ...
Ratgeber05.07.2022
Feuerwehrmuseum gesc ...
Vermischtes05.07.2022
Närrisches Treiben i ...
Vermischtes05.07.2022
Schlaubetaler als ne ...
Politik05.07.2022
aufstehen - Aktion a ...
Politik04.07.2022
Stephan Brandner: Wi ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

- 20-jähriges Jubiläum der Fensterrückführung wird feierlich begangen
- Übergabe der 50. Frankfurter Kindercharta an Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
- Midissage mit dem Künstler Harald K. Schulze in der Bibliothek


Festakt in der Frankfurter St.-Marien-Kirche am 29. Juni 2022

20-jähriges Jubiläum der Fensterrückführung wird feierlich begangen

Anlässlich des 20. Jubiläums der Rückführung der mittelalterlichen Bleiglasfenster in die Frankfurter St.-Marien-Kirche findet am Mittwoch, 29. Juni 2022 ab 17.00 Uhr in der St.-Marien-Kirche, Oberkirchplatz 1 ein Festakt statt.

Der größte Schatz, die drei zwölf Meter hohen faszinierenden Chorfenster mit ihrer farbenprächtigen mittelalterlichen Glasmalerei, galt seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen und kehrte erst 2002 aus Russland zurück. Parallel zur Restaurierung der drei mittelalterlichen Fenster entstanden 2005/2006 sieben weitere farbige Chorumgangsfenster. Der Bilderzyklus erzählt die Schöpfungsgeschichte, die Christus- und die Antichristlegende in 117 Bildern.

Die Festrede des Oberbürgermeisters René Wilke eröffnet die Jubiläumsveranstaltung und wird die Bedeutung dieses Ereignisses würdigen. Ein Höhepunkt wird die Premiere der eigens für den Festakt erstellten Videoinstallation sein. Es handelt sich dabei um eine multimedial aufbereitete Projektion von in den historischen Bleiglasfenstern aufgegriffenen Motiven sowie deren Erläuterung. Der Festakt wird umrahmt von musikalischen Beiträgen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und wird im Rahmen der Einzelprojektförderung von der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, am Festakt teilzunehmen. Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Die Stadt Frankfurt (Oder) organisiert die Festveranstaltung zusammen mit der ARLE gGmbH, dem Frankfurter Stadtmarketing und dem Eigenbetrieb Kulturbetriebe der Stadt Frankfurt (Oder).
---------------------------------------------------------------------------------
Übergabe der 50. Frankfurter Kindercharta an Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Vor einigen Tagen nahm Uwe Kleiner, Regionalvorstand der Johanniter- Unfall- Hilfe e.V., die 50. Frankfurter Kindercharta in Empfang. Überreicht wurde diese von der Kinderbeauftragten Jacqueline Eckardt sowie der Prozesskoordinatorin des Runden Tisches „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder ­– Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“, Antje Bleck.

Die Kindercharta wird seit 2020 an Institutionen und Einrichtungen übergeben, welche die Rechte der Kinder und Jugendlichen in besonderer Weise achten, sich mit den sechs Artikeln der Charta identifizieren und diese in die tägliche Arbeit integrieren:

Artikel 1: Alle Kinder sind wertvoll

Artikel 2: Alle Kinder haben das Recht auf Liebe und Fürsorge

Artikel 3: Alle Kinder haben das Recht auf Förderung und Teilhabe

Artikel 4: Alle Kinder haben das Recht auf Bildung

Artikel 5: Alle Kinder haben das Recht auf Freizeit, Spielen und Erholung

Artikel: 6: Alle Kinder haben das Recht auf Beteiligung und Mitbestimmung

Vorausgegangen waren der Übergabe der Kindercharta auch Gespräche mit der Fachbereichsleiterin Einzelfallhilfe der Johanniter, Anna Hopfer-Wola, über das weitere Engagement in Frankfurt (Oder), die Möglichkeit der Mitwirkung im Netzwerk und die Verbesserung der Zusammenarbeit der Sozialverbände. Dabei wurde deutlich, dass auf der Beachtung der Interessen der Kinder und Jugendlichen ein besonderer Fokus liegt und trägerübergreifende Ansätze vorstellbar sind.

Die Johanniter engagieren sich seit Längerem im Bereich der Schulbegleitung körperlich oder psychisch beeinträchtigter Kinder beim Besuch einer Regelschule oder einer Fördereinrichtung und wollen ihre Aktivitäten in diesem Feld erweitern. Sie sind als Träger der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Sanitätsdienst und der Altenhilfe ein verlässlicher Partner.

Damit sich der Kreis der Inhaberinnen und Inhaber der Frankfurter Kindercharta stetig vergrößert und die Interessen der Kinder und Jugendlichen von der Stadtgesellschaft gelebt werden, wird sich der Runde Tisch Kinderarmut in den nächsten Monaten an verschiedenen Aktionen beteiligen, bspw. am Familienfest des Bündnisses für Familie am 23. September 2022. Auch die Arbeit mit den bestehenden und künftigen Inhaberinnen und Inhabern der Kindercharta soll weiter vertieft werden. Dazu gehören die Arbeit der Unter-Arbeitsgruppen sowie das Netzwerktreffen des Runden Tisches, welches für den 19. November 2022 zum vierten Mal vorgesehen ist.

Weitere Informationen zum Thema bietet die Website www.frankfurt-oder.de (Stichwort: Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder). Ebenfalls steht Prozesskoordinatorin Antje Bleck (E: antje.bleck@frankfurt-oder.de) bei Fragen zur Verfügung.

Foto: Stadt FFO
Uwe Kleiner, Regionalvorstand der Johanniter- Unfall- Hilfe e.V., bei der Entgegennahme der Frankfurter Kindercharta von der Kinderbeauftragten Jacqueline Eckardt.
---------------------------------------------------------------------------------
Midissage mit dem Künstler Harald K. Schulze in der Bibliothek

Am Montag, 20. Juni 2022 ab 18.00 Uhr laden die Stadt- und Regionalbibliothek sowie das Kulturbüro zu einer Midissage mit dem Künstler Harald K. Schulze in das Haus 1 der Bibliothek am Marktplatz ein. Seit Ende April werden in den Räumlichkeiten der Bibliothek Werke des Malers aus der Artothek gezeigt. Die Ausstellung kann noch bis Ende August dieses Jahres besichtigt werden.

Auf der Midissage berichtet der Maler von seinem künstlerischen Schaffen und die für die Artothek zuständige Mitarbeiterin des Kulturbüros, Magdalena Scherer, gibt Einblicke in dieses kulturelle Angebot der Stadt, bei dem Werke der Malerei und Grafik geliehen werden können.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Eingetragen am 15.06.2022 um 17:49 Uhr.
[Anzeige]
Autohof Wiesenau
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©