ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Ratgeber22.09.2018
LOS - Beratungsangeb ...
Politik22.09.2018
Hoher Stellenwert de ...
Vermischtes22.09.2018
LOS - Öffentliche Ve ...
Politik22.09.2018
Vertreter Eisenhütte ...
Kultur22.09.2018
Kulturwochenende auf ...
Kultur22.09.2018
Ausstellung „22. Som ...
Vermischtes19.09.2018
Nachrichten aus Fran ...
Politik19.09.2018
Minister und Ministe ...
Tourismus19.09.2018
Veranstaltungstipps ...
Kultur19.09.2018
Das Mädchen aus dem ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Buchvorstellung auf Burg Beeskow: Rudolf Grüttner: „Zeitenwende/Wendezeiten“





Sonntag, 26. August 2018, 17 Uhr
Burg Beeskow, Konzertsaal
Eintritt: 5,00 Euro
Buchvorstellung & Lesung
Rudolf Grüttner: „Zeitenwende/Wendezeiten“
Der Autor im Gespräch mit dem Grafiker Hans-Eberhard Ernst und der Kunsthistorikerin Dr. Sylke Wunderlich, Stiftung Plakat OST
Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „La beauté est dans la rue. Die Schönheit ist auf der Straße. Plakate aus Frankreich, Polen und der DDR“
Mehr zum Autor und zur Publikation unter: www.rudolf-gruettner.de

Wo immer Rudolf Grüttner öffentlich wird, kommt sein Auftritt einem Plädoyer für die Gebrauchsgrafik gleich. Als Vertreter seines Fachs führt er vor Augen, wie hoch der Anspruch und wie gelungen das Ergebnis einer Kunstform sein kann, die oft unterschätzt wird.
Am Sonntag, dem 26. August 2018, um 17 Uhr wird der ehemalige Dozent und Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee sein Buch „Zeitenwende/Wendezeiten“ in der Burg Beeskow vorstellen. Anlass zu dieser Lesung gibt die aktuelle Ausstellung „La beauté est dans la rue - Die Schönheit ist auf der Straße. Plakate aus Frankreich, Polen und der DDR“, die noch bis zum 7. Oktober 2018 auf Burg Beeskow sehen sein wird und auch Plakate von Rudolf Grüttner zeigt.

Wenn der 1933 in Schlesien geborene Gebrauchsgrafiker auf sein Leben zurückblickt, schaut er über das vielsagende weite Feld, das ihm sowohl fruchtbarer Acker als auch Ebene der Mühe war. Wollte er eine Idee umsetzen, hatte er sich auf die Herausforderungen des Alltags einzulassen. Diese grundlegende Erfahrung – dass es vor allem einer praxisbezogenen „künstlerischen Weltsicht“ bedarf – versuchte Rudolf Grüttner auch als Hochschullehrer zu vermitteln. Seine Grundsätze formulierte er aber vor allem in seinen eigenen Arbeiten konsequent aus: diese sind eindringlich, markant, ästhetisch auf das Wesentliche reduziert und zugleich nicht ohne leisen Unterton.

Apropos: Den Beeskowern ist der Plakatkünstler kein Unbekannter. Vor fünf Jahren hatte er auf Burg Beeskow ausgestellt, und sein langjähriger Freund und Laudator Hans-Eberhard Ernst wusste bereits damals so einiges über die „Bilderbuchkarriere“ dieses Umsiedlerkindes, das zum Professor wurde, zu erzählen. Nun werden die beiden Berufskollegen gemeinsam mit Dr. Sylke Wunderlich, die den Herausgeber, die Stiftung Plakat OST, vertritt, das Buch Rudolf Grüttners zum Anlass nehmen, um über die Gebrauchsgrafik der DDR zu sprechen. Auf die aktuelle Sonderausstellung anspielend, wird ganz sicher von den internationalen Einflüssen die Rede sein – denn polnisches und französisches Grafikdesign haben auch die Arbeiten Rudolf Grüttners geprägt.

Die Sonderausstellung „La beauté est dans la rue. Die Schönheit ist auf der Straße. Plakate aus Frankreich, Polen und der DDR“ ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 »wir erben. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa«.
Kulturland Brandenburg 2018 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg
Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen.
Mit freundlicher Unterstützung der Investitionsbank des Landes Brandenburg.
Zum Buch
Rudolf Grüttner: Zeitenwende/Wendezeiten
Hrsg.: Stiftung Plakat OST
Vorwort: Sylke Wunderlich
Hardcover 372 Seiten, über 400 farbige Abbildungen, 27 x 18 cm
ISBN 978-3-00-055797-2
40,00 € zzgl. Versandkosten
Bestellung über www.rudolf-gruettner.de

Zu den Abbildungen
vier Plakatmotive (mit Jahresangabe) und ein Porträt-Foto von Rudolf Grüttner
Mit freundlicher Genehmigung des Autors
©Rudolf Grüttner

Eingetragen am 15.08.2018 um 18:28 Uhr.
[Anzeige]
GVU GmbH - Großhandel und Vertrieb von Umwelttechnik
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©