ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur09.12.2018
„Belcantare Brandenb ...
Wirtschaft07.12.2018
Statement des SIBB e ...
Kultur07.12.2018
Senioren-KUNST-Ausst ...
Vermischtes07.12.2018
Nachrichten aus Fran ...
Wirtschaft07.12.2018
Fahrt in die Zukunft ...
Tourismus05.12.2018
Veranstaltungstipps ...
Kultur05.12.2018
Alle Jahre wieder We ...
Vermischtes04.12.2018
Kita „Hilde Coppi“ w ...
Kultur04.12.2018
Märchenhaftes Marokk ...
Ratgeber03.12.2018
LOS - Übergangsregel ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
„Oper in der Scheune“ – Ein musikalisches Himmelbett


Freitag, 10. August 2018, 20.00 Uhr
Samstag, 11. August 2018, 20.00 Uhr
Sonntag, 12. August 2018, 16.00 Uhr
Ragower Mühle
Eintritt: 22,00 €/Schüler frei
„Oper in der Scheune“ – Ein musikalisches Himmelbett


Ein bisschen Strauß, ein bisschen Puccini, eine Prise Mozart, Romantik und Barock fein gerieben und mit den großen Opern des 20 Jahrhundert garniert – fertig ist die „Oper in der Scheune“ 2018.
In der heiter inszenierten Operncollage werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Internationalen Opernkurses ab Freitag, den 10.08.2018 ihr sängerisches, musikalisches und schauspielerisches Können unter Beweis stellen. In nur zwei Probenwochen stricken Lars Franke (Regie) und Georgios Vagianos (musikalische Leitung) „mit heißer Nadel“ ein neues Stück, aus dem von den Sängern und Sängerinnen mitgebrachten Repertoire, dessen roter Faden die Arien und Ensemblepartien aus verschiedenen Opern mit einander verbindet. Und so bringt das internationale Ensemble mit einem Mix aus bekannten und weniger bekannten Stücken aus Opern, Operetten und dem deutschen Lied eine überraschende Inszenierung auf die Bühne.

Dabei greift die „Oper in der Scheune“ allerlei menschliche Verstrickungen auf. Im Mittelpunkt steht ein Bett bespielt mit 20 Sängern aus aller Welt. Eifersucht, Verwechslung und Liebe werden in großen Arien in Szene gesetzt.
Die beiden künstlerischen Leiter heben hervor, dass insbesondere die Oper in der Scheune das wiederspiegele, was den Internationalen Opernkurs jedes Jahr erneut auszeichnet: Die Lust auf dramaturgisch unkonventionelle Lesarten im Umgang mit klassischem Repertoire und dementsprechend die Entdeckung neuer gesanglicher wie darstellerischer Möglichkeiten im Ensemble.

Die „Oper in der Scheune“ im Rahmen des Festivals Oper Oder-Spree, erfreut sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Ein alter Heuschober bei der Ragower Mühle im Schlaubetal wird mit wenigen Handgriffen zur Kunstscheune. Das ungewöhnliche Ambiente der Ragower Mühle, der Ruf des Esels nebenan und die ländlich geprägte, mit Wäldern und Naturradwegen durchsetzte Landschaft bilden einen besonders reizvollen Rahmen und machen diese Aufführungen nicht nur für die Zuschauer zu einem Höhepunkt.
Karten für die Vorstellungen am Freitag, 10.08. (20 Uhr) und Samstag, 11.08. (20 Uhr) sind unter 03366-352713, auf der Burg Beeskow oder unter www.operoderspree.de zum Preis von 22,00 € / Schüler frei erhältlich.

Fotos: eb

Eingetragen am 07.08.2018 um 15:44 Uhr.
[Anzeige]
NUW Aufzugstechnik GmbH
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©