ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes26.09.2018
LOS - Übergabe der ...
Vermischtes26.09.2018
„Geschäftsstelle Fra ...
Kultur26.09.2018
Die Tragödie von Rom ...
Politik24.09.2018
LOS - An diesem Mitt ...
Kultur24.09.2018
Filmschaffende unter ...
Tourismus24.09.2018
Bewerbungsphase für ...
Sport24.09.2018
Sparkasse bleibt Hau ...
Kultur24.09.2018
Stimmungsvolle und s ...
Politik24.09.2018
Pazderski: Externe B ...
Vermischtes24.09.2018
Veränderte Sprechzei ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Tanzen für einen guten Zweck



Eisenhüttenstadt (han). Sommer –Party bei Schleichers, ist eigentlich nichts Neues, „Musik gegen Krebs“ schon. Unter diesem Motto stand die Charity Rock Pop Nacht der Axel-Tietzki-Stiftung am vergangenen Samstag und getanzt wurde bis weit nach Mitternacht.

Ein bunt illuminierter Saal des Gesellschaftshauses, ein entsprechend gestalteter Biergarten sorgten für das richtige Ambiente , der die Leute zu Geselligkeit, Tanz und Spenden einluden und so konnten auch direkt 800 Euro für Forschungsprojekte an die Krebshilfe gehen. „Das ist gut und richtig so, ein Wehmutstropfen bleibt allerdings, es hätten mehr Gäste sein können“, meinte Charity-Lady Andrea Tietzki und freute sich über die ersten Resonanzen: „Das Feedback, das wir erhalten haben am Abend und auch später und über Facebook ist durchweg positiv. Das freut uns sehr. Dass die Leute Spaß hatten und mit den Bands super mitgemacht haben, hat man ihnen angesehen und es sah toll aus. Auch drinnen wurde viel getanzt, und das durchmischt von vielen Altersgruppen. Bei den älteren hat man gemerkt, dass sie nach Möglichkeiten suchen auszugehen und zu tanzen. Daher hat es uns sehr gefreut, dass wir auch sie erreichen konnten. In Summe ist es sehr schade, dass wir nur etwas über 200 Gäste zählen konnten.“ Die Organisatorin hatte gehofft, mehr Leute mit dem Thema „Musik gegen Krebs“ mobilisieren zu können. „Letztlich geht das wirklich alle an“, ist sie überzeugtund ergänzt: „Allein in Deutschland erkranken jedes Jahr 500.000 Menschen an Krebs. Und viele erliegen dieser Krankheit. Daher sollte es eigentlich ein leichtes sein, mit einer solchen Gelegenheit etwas beizusteuern, um diese Krankheit zu vernichten, auszumerzen. Das ist uns nicht gelungen. Und das stimmt mich nachdenklich. Einen solchen Kampf kann man nicht allein führen.“
 Ob es eine nächste Veranstaltung „Musik gegen Krebs“ geben wird, wird in naher Zukunft geprüft.

Fotos: Jörg Hanisch

Eingetragen am 03.07.2018 um 04:54 Uhr.
[Anzeige]
Atex Autoteile GmbH
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©