ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik12.12.2018
Wirth: Bundesregieru ...
Politik12.12.2018
LOS - Diskussion übe ...
Kultur12.12.2018
Die Sparkasse lädt a ...
Tourismus12.12.2018
Veranstaltungstipps ...
Kultur09.12.2018
„Belcantare Brandenb ...
Wirtschaft07.12.2018
Statement des SIBB e ...
Kultur07.12.2018
Senioren-KUNST-Ausst ...
Vermischtes07.12.2018
Nachrichten aus Fran ...
Wirtschaft07.12.2018
Fahrt in die Zukunft ...
Tourismus05.12.2018
Veranstaltungstipps ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Streifzug durch 70 Jahre Geschichte


Eisenhüttenstadt (han). Nicht nur in Museen gibt es Geschichte zum Betrachten, Anfassen und Erleben. Auch viele Privatsammler haben kleine Ausstellungen zusammen getragen. Einer von Ihnen ist Günter Awe aus Eisenhüttenstadt, der sich seit rund zehn Jahren der Rekonstruktion und dem Wiederaufbau alter Zweiräder widmet. „Das ist meine Leidenschaft. Unbeschreiblich ist die Freude, wenn regenerierte Motoren wieder laufen, wenn sich Schweiß und ölverschmierte Hände gelohnt haben und die funktionstüchtigen Maschinen wieder in neuem Glanz erstrahlen, so, als kämen sie gerade aus der Produktion“, erzählt er und verweist auf seine Sammlung vor allem aus der DDR-Produktion. Diese reicht vom Motorfahrrad „Stepke“ aus Treptow aus dem Jahre 1955 über Simson SR 2, verschiedene MZ-Typen, Simson Sport-AWO und Simson-Mopeds bis hin zu Eigenbauten im Motorradbiatlon- und -geländesport. Denn gerade beim letztgenannten machte sich das GA-Motorsportcenter, geführt von Ronny Wollenberger, in der Werkstraße mit den Söhnen Kay und Roy Awe und auch Detlef Märker einen Namen in der Szene. Die erfolgreiche Teilnahme an Motorcrossveranstaltungen im nationalen und internationalen Rahmen brachte über 100 Pokale und so manchen Meistertitel ein, die übrigens zum Teil auch in der Ausstellung bewundert werden können. Zu jedem gibt es eine Geschichte, doch die erzählt der Sammler seinen Gästen gern selbst, ebenso jene, wie es zur Vitrine mit Kameras von Pentagon Dresden und aus der Sowjetunion bis zu den letzten Filmkameras aus internationaler Produktion kam.

Fotos: han

Eingetragen am 05.06.2018 um 04:55 Uhr.
[Anzeige]
Mohr & more - Visagistik, Aromatherapie, Friseur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©