ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes15.08.2018
Baufortschritt an de ...
Vermischtes15.08.2018
Wildschweinschäden a ...
Tourismus15.08.2018
Veranstaltungstipps ...
Kultur15.08.2018
Buchvorstellung auf ...
Vermischtes15.08.2018
Sparkassen in Schöne ...
Kultur15.08.2018
Das Regionalmuseum ö ...
Ratgeber14.08.2018
19. Stadtfest: Verke ...
Sport14.08.2018
Erfrischende Schachp ...
Sport14.08.2018
Rad-Scharmützel geht ...
Politik14.08.2018
BER – 1. fraktionsüb ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Lesung Regina Hilber „Von Schriftstellern, Troubadixen und Heiligen Löchern“


Samstag, 09. Dezember 2017, 19.00 Uhr
Burg Beeskow, Bildhaueratelier
Eintritt: 5,00 €
Lesung Regina Hilber „Von Schriftstellern, Troubadixen und Heiligen Löchern“


Am Samstag, den 09.12.2017 liest die amtierende Burgschreiberin Regina Hilber auf der Burg Beeskow aus der Anthologie „Von Schriftstellern, Troubadixen und Heiligen Löchern“, heitere Essays, die über das Schreiben und den Literaturbetrieb reflektieren. Mit dabei: ein Augenzwinkern zu Nachlassblüten von Truman Capote und Harper Lee.

Drei Jahre lang trafen sich Autorinnen und Autoren am Wolfgangsee in Salzburg im Rahmen der Wolfgangseer Literaturtage und haben Texte zu unterschiedlichen Themengebieten produziert, präsentiert und kommentiert. Entstanden sind Texte zu folgenden Themengebieten: "Über das Schreiben": poetische Reflexionen zu und über dieses Thema; "Troubadix-Erfahrungen": im Zuge dieses Schreibens bzw. Troubadix-Erfahrungen im Leben schlechthin und damit verbundene Leerstellen und "Heilige Löcher": hochstilisierte Löcher, Gedankenlöcher und Verluste.
Herausgeber dieser Anthologie sind Regina Hilber und Peter Hodina.

Regina HILBER wurde 1970 in Niederösterreich geboren und lebte mehr als 30 Jahre lang in Tirol. Seit 2006 lebt und arbeitet sie als Schriftstellerin in Wien. Sie schreibt Lyrik, Essays und Prosa. Ihre lyrischen Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zur Zeit arbeitet sie an einer zweisprachigen Anthologie zur armenischen Lyrik der Gegenwart.

Die Lesung im Bildhaueratelier der Burg Beeskow beginnt um 19.00 Uhr. Karten zum Preis von 5,00 € sind an der Abendkasse oder telefonisch unter 03366-352701 erhältlich.

Fotos: eb

Eingetragen am 27.11.2017 um 17:19 Uhr.
[Anzeige]
Det-Ma-Programmagentur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©