ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik21.05.2018
Bernhard: Stickstoff ...
Kultur21.05.2018
Schlagerparty auf de ...
Sport18.05.2018
Sparkassen Winni Cup ...
Vermischtes18.05.2018
Feierliche Wiedererö ...
Kultur18.05.2018
243. Konzert der Rei ...
Ratgeber18.05.2018
Verkehrssicherheitsf ...
Vermischtes17.05.2018
Frankfurt (Oder) mit ...
Ratgeber16.05.2018
LOS - ExistenzGründe ...
Politik16.05.2018
Finissage der Ausste ...
Wirtschaft16.05.2018
5. Colloquium Indust ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Tenor und klassische Gitarre als Auftakt der neuen Konzertsaison

Beeskow (St. Marien). Schon bevor das gesamte Programm der Konzertreihe „Musik in St. Marien“ druckreif vorliegt, startet am Sonntag, 4. Februar 2018 um 16.30 Uhr die neue Saison mit dem ersten Konzert. In der Sakristei der St. Marienkirche sind Johannes Hoppe und Carlé Costa zu Gast. Mit diesen beiden Musikern beginnt durch Gesang und klassische Gitarre „Musik in St. Marien“ in diesem Jahr eher lyrisch. Und auch der Untertitel der Veranstaltung bestätigt das: „Geschichten von Liebe und Leben.“ Musikalisch tauchen die Geschichten dabei in berühmte Komponistenpersönlichkeiten wie John Dowland, Henry Purcell, Benjamin Britten oder Franz Schubert ein, um nur einige Beispiele zu nennen. Aber Geschichten werden auch erzählt, denn Hoppe und Carlos kommentieren zwischen ihren Stücken das Thema. So erwartet die Zuhörer also ein kurzweiliges Konzert am Sonntagnachmittag. Während Carlé Costa erstmalig in Beeskow gastiert, ist Johannes Hoppe in der Konzertreihe kein Unbekannter. 2013 übernahm er den Tenorpart im Oratorium „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ und 2016 wirkte er im sinfonischen Konzert im Mittelschiff von St. Marien mit. Der Eintritt zu dieser Kammermusik ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Kosten der Veranstaltung gebeten.

Text: Matthias Alward
Foto: eb

Eingetragen am 17.01.2018 um 17:48 Uhr.
[Anzeige]
Gasthaus - Dorfkrug-Kerkwitz
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©