ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Politik17.11.2017
Welche Zukunft für d ...
Ratgeber17.11.2017
Aktuelle Ausgabe von ...
Vermischtes16.11.2017
Oberbürgermeister lo ...
Ratgeber16.11.2017
Mobil bis ins Alter: ...
Vermischtes16.11.2017
Gesamtsperrung der L ...
Kultur16.11.2017
Burg Beeskow: Kinder ...
Kultur16.11.2017
Kunstinstallation No ...
Vermischtes15.11.2017
Verträge für Entwick ...
Politik15.11.2017
„Frankfurt (Oder) is ...
Ratgeber15.11.2017
Sturmschadenbeseitig ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Tourismus:
Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 37

Potsdam (TMB/pm). In Jüterbog wird am Wochenende die Reformationszeit sprichwörtlich lebendig. Beim Altstadtfest wird das Historienspiel "Tetzel kommt" aufgeführt. Dazu gibt es einen großen Festumzug und natürlich mittelalterliches Markttreiben.
Die Landeshauptstadt lädt am Wochenende zum Potsdamer Dreiklang - Jazz, Kunst und Denkmal ein. Es ist ein kulturelles Triple, das Potsdam jedes Jahr im Spätsommer präsentiert. Die Jazztage, die Kunst-Genuss-Tour sowie der Tag des offenen Denkmals vereinen sich zum Potsdamer Dreiklang. Wird es in Guben zum ersten Mal einen Apfelkönig geben? Diese Frage wird beim 23. Gubener Apfelfest (9./10. September) beantwortet. Das Fest erinnert an die lange Obstanbau- und Winzertradition der Neißestadt. In Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen lassen sich jedes Jahr viele Kraniche nieder. Bei der abendlichen Beobachtungstour können Besucher den Einflug der majestätischen Zugvögel zu ihren Schlafplätzen am Schlabendorfer See beobachten. Die kurze Nacht der Frankfurter Museen am 8. September sollten sich alle Kulturfans vormerken.
Unser Tipp zum Reformationsjubiläum ist in dieser Woche ein Abstecher nach Frankfurt/Oder. Hier findet am 10. September (10 Uhr) die letzte Kuratorenführung durch die Ausstellung "Bürger, Pfarrer, Professoren - St. Marien und die Reformation in Brandenburg" statt.
Aus dem Familienpass Brandenburg empfehlen wir in dieser Woche einen Besuch im Storchendorf Rühstädt. Jährlich ziehen im Europäischen Storchendorf Rühstädt über 30 Storchenpaare ihre Jungen auf. Die NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar" bietet Wissenswertes zum Weißstorch, seinem Lebensraum und Nahrungsspektrum. Einen Einblick in das Leben von Familie Adebar gibt eine Videokamera mit Blick in den Storchenhorst. Bei einer Führung lässt sich die Storchenkolonie Rühstädt, der Elbdeich und die Elbniederung erkunden.

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:
_____________________________________________
April – September, Dienstag – Sonntag 9.30-13.30 Uhr und 14.-18 Uhr, Oktober, täglich 11-17 Uhr
Prignitz ǀ Rühstädt

NABU-Besucherzentrum Rühstädt
Jährlich ziehen im Europäischen Storchendorf Rühstädt über 30 Storchenpaare ihre Jungen auf. Die NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar" bietet Wissenswertes zum Weißstorch, seinem Lebensraum und Nahrungsspektrum. Einen Einblick in das Leben von Familie Adebar gibt die LifeSchaltung mit Blick in den Storchenhorst. Bei einer Führung lässt sich die Storchenkolonie Rühstädt, der Elbdeich und die Elbniederung erkunden. Preis: 1,50 Euro, Kinder bis 16 Jahre 0,50 Euro. Infostelle/Buchung: Storchendorf Rühstädt, 19322 Rühstädt, Tel.: 038791 98025, www.besucherzentrum-ruehstaedt.de.

Der Familienpass Brandenburg 2017/2018 bietet 549 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der aktuelle Pass ist vom 01.07.2017 bis 30.06.2018 und für die ganze Familie (mindestens ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Er ist es in ganz Brandenburg erhältlich in jedem Kiosk/Zeitschriftenladen, bei Getränke Hoffmann sowie im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de.

Der Tipp zum Reformationsjubiläum
_____________________________________________
08. – 09. September, 19 Uhr
Fläming ǀ Jüterbog ǀ Nikolaikirche

Jüterboger Mysterienspiel
In Jüterbog wurden zwischen 1482 und 1562 verschiedene geistliche Spiele, sogenannte "Mysterienspiele", aufgeführt. Die unterschiedlichen Berufsstände beteiligten sich zahlreich. Die aufwendigen Spiele waren kulturelle Höhepunkte der Städte und Vorführung der damaligen Weltsicht – mit biblischen Motiven, Legenden und derben Burlesken. Sie gehören zu den wenigen authentischen Zeugnissen des Denkens und Fühlens der Bevölkerung in der Zeit der beginnenden Reformation. Heute erscheinen diese Stücke modernen Fantasy-Produktionen vergleichbar, als große Erzählung über den Kampf von Gut und Böse. In Jüterbog soll ein solches Mysterienspiel in der großen Stadtkirche neu aufgeführt werden. Etwa sechzig Laien aus Jüterbog und dem ganzen Landkreis sind beteiligt. Das Stück wird aus verschiedenen historischen Stücken zusammengesetzt. Ein historisches Publikum greift in das Stück ein, was die Auseinandersetzung der Reformationszeit widerspiegelt. Infostelle/Buchung: Nikolaikirche Jüterbog, Nikolaikirchplatz, 14913 Jüterbog, Tel.: 03372 432509.

Noch mehr Veranstaltungstipps und Ausflugsangebote rund um das Reformationsjubiläum in Brandenburg im Internet auf www.reiseland-brandenburg.de/reformation





Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:
_____________________________________________
07. September
Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ Saal Bürgerzentrum

"Ritter Rost" - Musikalische Lesung mit Patricia Prawit
In 60 spannenden Minuten mit dem Ritter Rost und seinen Freunden, dem Drachen Koks und dem Burgfräulein Bö, gibt’s was auf die Ohren. Nein, laut ist das nicht, was den Zuhörern und -schauern geboten wird. Aber Patricia Prawit schlüpft stimmlich und mimisch in all die unterschiedlichen Charaktere, ist mal keifende Tante, mal scheppernder Ritter, krächzender Drache oder schauriges Gespenst. Und natürlich gibt es jede Menge Musik, denn nicht umsonst nennen sich die „Ritter Rost“ Bücher „Musicals für Kinder“. Es gibt viel zu lachen und einen Ohrwurm nimmt man garantiert mit nach Hause. Preis: 5 Euro, Kinder 3 Euro. Infostelle/Buchung: Saal Bürgerzentrum, Uferstraße 6, 04916 Herzberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.burgfraeulein-boe.de/lesungen.

_____________________________________________
08. September, 16-23 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt (Oder) ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Kurze Nacht der Frankfurter Museen
Zum nunmehr 17. Mal öffnen kulturelle Einrichtungen in der Stadt ihre Türen für Besucher und bieten ein buntes Programm. In diesem Jahr beteiligen sich das Museum Viadrina, die St.-Marien-Kirche, das Kleist-Museum, die Stadt- und Regionalbibliothek, das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst und erstmals auch die Kirche St. Gertraud. Traditionell findet im stündlichen Rhythmus eine Veranstaltung statt, sodass die Museumsnacht-Besucher nacheinander alle Programmpunkte in jeder Einrichtung besuchen können. Zusätzlich sind den gesamten Nachmittag und Abend die Ausstellungen in den verschiedenen Häusern geöffnet. Den Anfang macht um 16 Uhr das Kleist-Museum mit einer Vernissage zur Sonderausstellung „Brandenburger ART 2018“ mit Werken der Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises. Im Zeichen der Reformation stehen dagegen die beiden folgenden Programmpunkte: In der Kirche St. Marien veranstaltet das Moderne Theater Oderland um 17.15 Uhr eine musikalische Zeitreise durch das reformatorische Frankfurt unter dem Motto „Luther vs. Tetzel – was für ein Gemetzel!“. Der Streifzug durch das 16. Jahrhundert wird um 18.30 Uhr im Museum Viadrina fortgesetzt, denn dort präsentiert die Singakademie das Programm „Lieder, Lyrik, Leute – Momentaufnahmen Frankfurter Geschichte“. Einen Einblick in die erotische Weltliteratur gewährt die Schauspielerin Susann Kloss um 19.45 Uhr in der Stadt- und Regionalbibliothek. „In flagranti – literarische Seitensprünge“ heißt die szenische Lesung. Kurator Armin Hauer führt anschließend ab 21 Uhr im Packhof (Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst) exklusiv durch die aktuelle Ausstellung „Das war die Zukunft“ von Marc Jung. Den Abschluss bildet die Kirche St. Gertraud um 22.0 Uhr. Dort erklingt Orgelmusik auf der Sauerorgel. Dabei bietet sich die einmalige Gelegenheit, die beleuchtete Altarbekrönung bei Nacht zu betrachten. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, 15230 Frankfurt (Oder), www.kultur-ffo.de.

_____________________________________________
08. September, 19.30 Uhr
Barnimer Land ǀ Bernau ǀ Kulturhof

Premiere des FRAKIMA - Sommertheaters "Die schöne Helena"
Ein Sommertheater frei nach dem Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy mit musikalischer Begleitung von Jaques Offenbach. Infostelle/Buchung: Kulturhof Bernau, Breitscheidstraße 43, 16321 Bernau bei Berlin, Tel.: 03338 5465, www.bernau-bei-berlin.de.

_____________________________________________
08. September, 20 Uhr
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Fontane-Klub/Fonte Cocktail Bar

Tribute to Elton John
Tribute to Elton John ist die musikalische Verneigung vor einem der größten Musiker der Rock- und Pop-Ära. Einst das „Enfant terrible“ mit grotesken Verkleidungen und überdimensionalen Brillen. Heute als einer der genialsten Songschreiber der Popmusik von der Queen geadelt. Andreas Schulte, Profimusiker, Songwriter und Produzent der erfolgreichen Ostrockband „Petra Zieger & the Smokings“, präsentiert in einer unverwechselbaren Performance die großen Hits dieses Superstars. Und er verleiht jedem Song seinen ganz eigenen Schliff, lässt seine musikalischen Ideen sprudeln und macht damit Tribute to Elton John zu einer in Deutschland einzigartigen Show. Eine musikalische Reise in die Welt von Glamour, British Attitude und Rock’n’Roll. Preis: 12-15 Euro. Infostelle/Buchung: Fontane-Klub/Fonte Cocktail Bar, Ritterstraße 69, 14770 Brandenburg an der Havel, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.fontane-klub.de.

_____________________________________________
08. – 10. September
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Verschiedene Orte

Potsdamer Dreiklang
Die Landeshauptstadt lädt zum Potsdamer Dreiklang - Jazz, Kunst und Denkmal ein. Es ist ein kulturelles Triple, das Potsdam jedes Jahr im Spätsommer präsentiert. Die Jazztage, die Kunst-Genuss-Tour sowie der Tag des offenen Denkmals vereinen sich zum Potsdamer Dreiklang. Leidenschaftliche Klänge, faszinierende Skulpturen und die Wunder der Potsdamer Architektur werden die Besucher inspirieren und begeistern. Sie genießen Konzerte, Ausstellungen und Denkmäler in Kombination mit einheimischen und internationalen Künstlern. Infostelle/Buchung: Verschiedene Orte in Potsdam, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.potsdamer-dreiklang.de.

_____________________________________________
08. – 10. September, 18 Uhr
Spreewald ǀ Luckau ǀ Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum

Kranichbeobachtung in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen
Neugierige erleben den Einflug von Kranichen und Gänsen in ihre Schlafplätze am Schlabendorfer See. Durch die bereitgestellten Spektive schaut man, mit etwas Glück, bis in die Schlafplätze der majestätischen Zugvögel. Während der gemeinsamen Beobachtung werden die Besucher über die Vogelrast im Luckauer Becken und die faszinierende Lebensweise der Kraniche informiert. Bitte bringen Sie warme Kleidung und nach Möglichkeit ein Fernglas mit. Preis: 2 Euro. Infostelle/Buchung: Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen, 15926 Luckau OT Görlsdorf, Tel.: 03544 557755, www.wanninchen-online.de.

_____________________________________________
09. September, 10 Uhr
Uckermark ǀ Prenzlau ǀ Seepark

2. Weinbergfest
Zum zweiten Mal begrüßen Winzer und die Weinhandlung C. Soyeaux ihre Gäste am Weinberg im Seepark in Prenzlau. Weinliebhaber genießen ausgesuchte Weine, Sekt und Champagner bei französischen Chansons mit einem weinbegleitenden Imbiss. Infostelle/Buchung: Seepark Prenzlau, Uckerpromenade/ Seeweg, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 833952, www.prenzlau-tourismus.de.

_____________________________________________
09. September, 19 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Kreuzkirche

Schlosskonzerte 2017 Königs Wusterhausen - Eröffnungskonzert
Mit diesem Festival wurde in den vergangenen Jahren ein neuer Glanzpunkt der Kunst im Land Brandenburg geschaffen. Gerlint Böttcher, Pianistin aus der Region und international konzertierend, hat ein anspruchsvolles Programm mit namhaften Künstlern zusammengestellt. Es erklingen Werke von Dvořak, Janacek, Bellini und Schostakowitsch. Das ist die Eröffnung einer ausgezeichneten Konzertreihe mit fünf Konzerten im denkmalgeschützten Ensemble von Schloss, Kavalierhäusern und Kreuzkirche in Königs Wusterhausen. Preis: 20-27 Euro, Kinder 5 Euro. Infostelle/Buchung: Kreuzkirche, Kirchplatz 2, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.dahme-seen.de.

_____________________________________________
09. September, 20 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Stadthafen

Nabucco Klassik Open Air
Nabucco – eine prachtvolle Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe, Krieg und Macht. Ein großartiges Erlebnis mit der Festspieloper Prag, wunderschönen Stimmen, prächtigen Kostümen und einem eindrucksvollen Bühnenbild. Es erwartet den Klassik-Besucher mit Giuseppe Verdis Nabucco eine der größten Opern der Musikgeschichte und zugleich ein wunderbares Open-Air-Spektakel in vier Akten. Preis: 44 Euro. Infostelle/Buchung: Stadthafen, 01968 Senftenberg, Tel.: 0531 346372, www.presse.paulis.de.

_____________________________________________
09. – 10. September
Niederlausitz ǀ Guben ǀ Friedrich-Wilke-Platz

23. Gubener Appelfest
An die Obstanbau- und Winzertradition der Neißeregion knüpft das Appelfest im September an. Ein umfangreiches Programm rund um das Thema Apfel und eine große Ernteausstellung erwarten den Besucher am Wochenende. Das Fest findet in jedem Jahr mit der Wahl und Krönung der neuen Apfelkönigin oder eines Apfelkönigs seinen Höhepunkt. Jeweils für ein Jahr „regiert“ die Majestät dann in der Neißestadt und wirbt auf Messen, Festen und anderen Großveranstaltungen für die Stadt Guben und die Gemeinde Schenkendöbern. Infostelle/Buchung: Friedrich-Wilke-Platz, 03172 Guben, Tel.: 03561 3867.

_____________________________________________
10. September, 15 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlossmuseum

Museumswerkstatt am Schloss: Heißes Eisen
Viele Gegenstände aus Metall wurden damals in aufwändiger Schmiedearbeit hergestellt. Aber wo befinden sich diese Dinge im Schloss? Kinder und ihre Eltern sind in dieser Veranstaltung eingeladen, sich auf die Suche nach Lanzen, Beschlägen, Nägeln und anderen mit Hammer und Amboss gefertigten Arbeiten zu begeben. Im Anschluss steht in der Museumswerkstatt am Schloss ein echter Schmiedeofen bereit. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung ausprobieren, wieviel Muskelkraft man für das Schmieden eines Nagels oder eines kleinen Anhängers benötigt. Preis: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro (inkl. Schlossbesichtigung bis 18 Uhr). Infostelle/Buchung: Schlosskasse, Schlossmuseum Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.spsg.de.

_____________________________________________
10. September, 15 Uhr
Prignitz ǀ Lenzen ǀ St. Katharinen-Kirche

Offen für Freiheit - Kirchen zwischen Ohnmacht und verlorene Pracht
Die Veranstaltung beginnt mit einer Kirchen- und Orgelführung mit musikalischen Vokal- und Instrumentalbeiträgen aus der Bauzeit der Kirche beziehungsweise der Orgel. Offene Ohren für unheimliche Klänge sollten die Besucher um 17 Uhr haben. Denn gemeinsam entwickeln die Teilnehmer experimentelle Musik für die Orgel. Anhand reiner graphischer Zeichen und Zeichnungen wird der Anfang der Offenbarung musikalisch inszeniert. Gegen Ende des Workshops wird das zusammen entwickelte Stück aufgenommen. Infostelle/Buchung: St. Katharinen-Kirche, Marktplatz, 19309 Lenzen (Elbe), Tel.: 0162 3382614.





500 Jahre Reformation:
_____________________________________________
07. September, 19 Uhr
Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Dom zu Brandenburg

„Die Nacht zu Worms“ - Was eine Zeitenwende mit Menschen macht...
Worms, April 1521: Kaiser Karl V. durchlebt dramatische Stunden. Martin Luther versetzt Deutschland in Aufruhr. Europa droht zu zerbrechen. Die Türken drängen heran. Das Schicksal des Abendlandes liegt in Karls Hand. Der Kaiser fasst einen Plan. Kühn und zukunftsweisend, wenn von Erfolg gekrönt, gefährlich und unumkehrbar, wenn er misslingt... ein Plan, der die Welt für immer prägen wird. Christian Schramm spielt Kaiser Karl V. in dieser schicksalshaften Zeit. Preis: Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Dom zu Brandenburg. Burghof, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 2112229.

_____________________________________________
08. September, 19 Uhr
Spreewald ǀ Lübben ǀ Wappensaal im Schloss Lübben

Martin Luther und sein Weib Katharina von Bora
Es war ein Skandal, als Martin Luther die entflohene Nonne Katharina von Bora heiratete. Ob sie wohl wusste, auf was sie sich da einließ, als sie ihn zum Manne nahm? Ständig im Widerstreit mit den Mächtigen in Kirche und Welt, mit dem päpstlichen Bannfluch belegt, angefeindet und von seinen Anhängern gefeiert, niemals Ruhe gebend, poltrig und aufbrausend. Aber so raubeinig er nach außen hin tat, so rührend und liebevoll war er als Ehemann und Vater. "Meine Schale mag hart sein, aber mein Kern ist weich und süß", sagte Dr. Martinus von sich selbst. So führte die wohl berühmteste Pfarrfrau nicht nur einen großen Haushalt, sondern sie war ihrem Mann eine unentbehrliche Gefährtin und Beraterin. Mit Briefen, seinen berühmten Tischreden und Lebenszeugnissen mancherlei Art sind die Zuhörer bei diesem ungewöhnlichen Paar zu Gast. Die passende musikalische Kommentierung bieten alte Weisen, mittelalterliche Improvisationen auf dem Klavier und eine Auswahl aus dem Lutherschen Liedschatz. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Wappensaal im Schloss Lübben, Ernst-von-Houwald-Damm 14, 15907 Lübben, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.vhs-dahme-spreewald.de.

_____________________________________________
08. September, 19.30 Uhr
Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Burgkeller

Theatervorstellung - Mein lieber Herr Katharina
"Ich geh' mal ein bisschen reformieren", sagt Dr. Luther und entflieht in sein Studierzimmer, um sich der unerquicklichen Diskussion ums leidige Geld mit seiner Frau zu entziehen. Das Stück berührt ernste religiöse Inhalte, frömmelt aber nicht vor sich hin. Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: Burgkeller, Wittenberger Straße 14, 14806 Bad Belzig, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.belzig.com.

_____________________________________________
08. – 09. September
Fläming ǀ Jüterbog ǀ Altstadt

Altstadtfest & Festumzug "Tetzel kommt"
Mittelalterliche Feierlichkeiten im Rahmen des 500-jährigen Jubiläums der Reformation – in der Stadt des Anstoßes. Vor historischer Kulisse an den originalen Schauplätzen wird das Historienspiel "Tetzel kommt" aufgeführt. Dazu gibt es anderem mittelalterliches Markttreiben, Stände, Imbiss und ein Kulturprogramm. Infostelle/Buchung: Altstadt Jüterbog, 14913 Jüterbog, Tel.: 03372 401530.

_____________________________________________
09. September, 17 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Wernsdorf ǀ Dorfkirche Wernsdorf

Orgelkonzert mit dem Fahrradkantor Martin Schulze
Der Fahrradkantor Martin Schulze gestaltet in der Kirche zu Wernsdorf ein Orgelkonzert. Thematisch stehen im Lutherjahr Choralbearbeitungen über Choräle von Martin Luther aus dem 19. Jahrhundert auf dem Programm. Preis: Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Dorfkirche Wernsdorf, Jovestraße, 15713 Wernsdorf, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kirchbauverein-wernsdorf.de.

_____________________________________________
09. September, 19 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Kirche Potsdam Bornstedt

Dolcissima Speranza - Ein Mysterienspiel um die Hoffnungskraft der Musik
Luthers Reformation führte zu erbitterten Glaubenskriegen, zu Not und Elend in vielen Teilen Europas. In der Kirche Potsdam Bornstedt wird die Musik einer Zeit präsentiert, die unseren Ohren fremd geworden ist; einer Welt, heillos zerrissen, in der dennoch gespielt wird und gesungen – und das nicht nur von finsteren Zeiten! Um diese Welt dem Publikum heute nahezubringen – und vielleicht ja manche Parallele zum Hier und Jetzt sichtbar zu machen – bedarf es eines Mittlers, der die Zuhörer bei der Hand nimmt, sie mitfühlen und miterleben lässt. Die Gestalt des Christoffel, genannt Simplex verbindet Tragik mit Komik, Wirklichkeitssinn mit der unstillbaren Sehnsucht nach einer besseren Welt. Zwischen den Zeitläufen springt er ebenso hin und her, wie zwischen den Orten: von Wittenberg über Dresden nach Venedig und zurück. Er begegnet neben Luthers Liedern und der Musik in Wittenberg auch den beiden Meistern – Schütz und Monteverdi – deren versöhnliche Klänge Hoffnung und Zuversicht wecken. Preis: 8-18 Euro. Infostelle/Buchung: Kirche Potsdam Bornstedt, Ribbeckstr. 17, 14469 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.i-confidenti.de.

_____________________________________________
10. September, 10 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt (Oder) ǀ Marienkirche

Letzte Kuratorenführung durch die Reformationsausstellung
Besucher haben letztmalig die Gelegenheit, sich von den Kuratoren der Reformationsschau „Bürger, Pfarrer, Professoren – St. Marien in Frankfurt (Oder) und die Reformation in Brandenburg“ durch je zwei Ausstellungshäuser führen zu lassen. Los geht es um 10 Uhr in der Marienkirche mit der Kuratorenführung durch die Ausstellungsräume St. Marien und Museum Viadrina. Die zweite Kuratorenführung mit den Stationen St. Marien und St. Gertraud beginnt um 11 Uhr, ebenfalls in der Marienkirche. Preis: 7,50 Euro. Infostelle/Buchung: Marienkirche, 15230 Frankfurt (Oder), Tel.: 0335 55378334, www.reformationsjubilaeum-frankfurt-oder.de.

_____________________________________________
10. September, 16 Uhr
Barnimer Land ǀ Chorin ǀ Kloster Chorin

Die Deutsche Messe nach Martin Luther
Wie klingt die Neue Musik der Reformationszeit? Musik in Form von liturgischen Gesängen, Liedern, Chorälen und Figuralmusik spielte bei der Gestaltung der Gottesdienste der kirchlichen Erneuerungsbewegung eine große Rolle. Die lautten compagney BERLIN gastiert im Kloster Chorin mit ihrem Programm "Deutsche Messe". Im Kirchenschiff des Klosters Chorin erklingen unter anderem Werke von Johann Walter (1496 – 1570), Ludwig Senfl (1490 – 1543) und Johann Crüger (1598 – 1662). Preis: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Kloster Chorin, Amt Chorin 11a, 16230 Chorin, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kloster-chorin.org.

_____________________________________________
10. September, 16 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Mühlberg ǀ Museum Mühlberg 1547

Auswirkungen der Reformation
In einem spannenden Vortrag informiert der Bauforscher Dirk Schumann über die Auswirkungen der Reformation auf das Kloster Mühlberg als Bauensemble. Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Mühlberg 1547, 04931 Mühlberg/Elbe, Tel.: 035342 837002.

_____________________________________________
10. September, 16 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Legende Luther – Figurentheater für Jugendliche und Erwachsene
Ein Nachfahre von Luthers Hund Tölpel packt aus und erzählt die Geschichte der Reformation, so wie er sie von seinem Großvater, der sie wiederum von seinem Großvater und dieser sie von seinem … vorgebellt bekommen hat. Die Erzählung des Vierbeiners beleuchtet die Zeit des ausgehenden Mittelalters und der beginnenden Neuzeit. Sie beschäftigt sich mit dem aufkeimenden Frühkapitalismus, mit Luthers Leben und Wirken und zeigt Widersprüche und Parallelen zu heute. Papst Leo X., Kaiser Karl V., Thomas Müntzer und Melanchthon kommen zu Wort. Es werden theologische, philosophische und politische Diskurse geführt, Schlachten im Namen der Religion geschlagen und lukrative Geschäfte abgeschlossen. Die Erzählung streift durch die Geschichte der Reformation. Eine animierte, animalische Geschichte über Mythen, Menschen und Memoiren mit Licht und Schatten, Materialien und Objekten, Handpuppen, Großfiguren und Musik. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.hbpg.de.

_____________________________________________
10. September, 18 Uhr
Uckermark ǀ Angermünde ǀ Marienkirche

"Luther in Wort und Ton" mit Gunther Emmerlich
Gunther Emmerlich, Schirmherr der Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg, der „Mutterkirche der Reformation“, hat aus Anlass des 500jährigen Jubiläums ein Programm mit dem Titel „Martin Luther in Wort und Ton“ zusammengestellt. Im Mittelpunkt stehen Texte von und über Martin Luther. Zudem erklingt Musik der Lutherzeit, der Renaissance und des Frühbarocks. Preis: 23 Euro, ermäßigt 20 Euro. Infostelle/Buchung: Marienkirche, Kirchplatz 2, 16278 Angermünde, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.emmerlich.de.

_____________________________________________
Bis 01. November
Prignitz | Bad Wilsnack | Wunderblutkirche St. Nikolai
14.07.2017 - 01.11.2017

Ausstellung "Sünde, Tod und Fegefeuer - Bildmedien vor und nach der Reformation"
Die Kirchengemeinde Bad Wilsnack, der Förderverein Wunderblutkirche Bad Wilsnack e.V., die Kirchengemeinde Werben und das Kloster Stift zum Heiligengrabe führen das gemeinsame Ausstellungsprojekt "Sünde, Tod und Fegefeuer - Bildmedien vor und nach der Reformation" an den drei Orten zeitgleich durch. Zwölf hölzerne Legendentafeln, die als verschollen galten und die seit ca. 1460 im Chor der Wunderblutkirche an der sogenannten Porlaube angebracht waren und so den Gläubigen die Legende des Wunderblutes im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen hielten, wurden kürzlich auf einer Empore der Kirche wiederentdeckt. Sie werden für den Zweck der Ausstellung restauriert und gesichert. Außerdem wird mithilfe von Planen die Porlaube visualisiert und so dem Besucher ein spektakulärer Eindruck des früheren Innenraumes der Kirche vermittelt. Die Wunderblutkirche hat den Status eines Denkmals nationaler Bedeutung. Infostelle/Buchung: Wunderblutkirche St. Nikolai, An der Nikolaikirche 1, 19336 Bad Wilsnack, Tel.: 038791 2721, www.wunderblutkirche.de .

_____________________________________________
Bis 12. November
Seenland Oder-Spree | Fürstenwalde | Museum Fürstenwalde
11.04.2017 - 12.11.2017

Sonderausstellung "Reformation in Fürstenwalde"
Das größte Exponat zur Reformationsgeschichte ist natürlich der Dom St. Marien selbst. Aber da er nicht ins Museum passt und im Domarchiv und auch im Museumsarchiv noch andere, kleinere Exponate zum Thema schlummern, präsentiert das Museum eine Sonderausstellung zur Fürstenwalder Reformationsgeschichte. Gezeigt werden Schätze, Bilder und Geschichten aus dem Leben der Fürstenwalder und ihrer Nachbarn im Umfeld der Ära der Reformation. Preis: Eintritt Museum: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Besuch Sonderausstellung: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 13-17 Uhr. Infostelle/Buchung: Museum Fürstenwalde, Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde/Spree, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.museum-fuerstenwalde.de.




Vorschau:
_____________________________________________
Ganzjährig, Mittwoch – Samstag 14-16.30 Uhr, Sonntag 10-16.30 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Falkenhof

Wald-Jagd-Naturerlebnis
Der Falkenhof befindet sich mitten in den Ravensbergen. Hier können Vogelinteressierte aus nächster Nähe Greifvögel in ihrem majestätischen Gleitflug beobachten und sehen, wie Falken im Sturzflug auf eine geschwungene Beuteattrappe fliegen. Die Besucher erhalten Einblicke in die Lebensweise vieler Greifvögel und können einen solchen selbst auf der Faust halten. Der Streichelzoo ist auch für die Kleinsten ein Erlebnis. Neben einer Streuobstwiese, einer Schmetterlingswiese mit Feuchtbiotop und Steg, einem Bienenschaukasten und einer kleinen Jagdausstellung befindet sich auf dem Gelände auch ein Streichelzoo mit Minispielplatz. Preis: 7 Euro, Kinder bis 17 Jahre 5 Euro für Eintritt Flugschau und Streichelzoo. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 5,60 Euro, Kinder bis 17 Jahre 4 Euro für Eintritt Flugschau und Streichelzoo. Infostelle/Buchung: Falkenhof, Ravensberggestell 2, 14478 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.waldhaus-potsdam.de.

_____________________________________________
14. – 17. September
Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Grützdorf "Der Zinken"

FrauenWildnisCamp
An diesem Wochenende kann „frau“ sich eine kleine Auszeit nehmen. Die Camperinnen leben draußen in der Natur, kochen gemeinsam, stellen einfache Gebrauchsgegenstände her, flechten Schnüre aus verschiedenen Materialien, erlernen verschiedene Techniken des Feuermachens und schauen, was es noch zu ernten gibt. Damit verfeinern sie einerseits ihre Wahrnehmung der Tier- und Pflanzenwelt und verbinden sich andererseits mit dem kleinen Mädchen in ihnen, das auf Bäume kletterte, in Wald und Wiese zu Hause war und das mal wieder gestärkt werden möchte. Preis: 295 Euro. Infostelle/Buchung: Grützdorf "Der Zinken", Grützdorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig OT Grützdorf, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.wildnisschule-hoherflaeming.de.

_____________________________________________
15. September, 15 Uhr
Prignitz ǀ Rühstädt ǀ NABU Besucherzentrum

Mini-Workshop "Forschertour"
Auf den Spuren Meister Adebars erkunden Entdecker mit Fernglas, Lupe und Bestimmungsbogen ausgestattet und unter sachkundiger Führung, was dem Storch am Graben auf der Feuchtwiese, hinterm Deich und im Tümpel zwischen den Schnabel kommen kann.
Mit Spaß und Spannung werden der Lebensraum und das Beutespektrum des Storches sowie die Tiere und Pflanzen am Wegesrand unter die Lupe genommen. Mitzubringen sind wetterfestes Schuhwerk und Wissensdurst. Ferngläser, Becherlupen und Bestimmungsliteratur werden gestellt. Preis: Eintritt frei. Spenden sind willkommen. Infostelle/Buchung: NABU Besucherzentrum, Neuhaus 9, 19322 Rühstädt, Tel.: 03879198024, www.besucherzentrum-ruehstaedt.de.

_____________________________________________
15. September, 20 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Spremberg ǀ Freilichtbühne

Musik an. Welt aus!
Im September 2017 ist Alexander Knappe wieder „zu Hause“ und hält für einen Moment die Zeit an, dieses Mal auf der Freilichtbühne in Spremberg. Deutschsprachiger Pop trifft dabei auf Klassik, der Klang eines Sinfonieorchesters auf die Stimmung eines Rockkonzertes. Es ist das Ungewöhnliche und Unerwartete, was diese Konzerte so mitreißendend und spektakulär macht. Preis: 30 Euro. Infostelle/Buchung: Freilichtbühne Spremberg, Bahnhofsstraße, 03130 Spremberg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.eventim.de.

_____________________________________________
15. September, 20 Uhr
Niederlausitz ǀ Guben ǀ Fabrik e.V.

Live in Concert: Ulla Meinecke
Ulla Meinecke ist wieder gemeinsam mit ihren Musikern Ingo York und Reinmar Henschke on tour. Seit über 30 Jahren ist sie eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenkliche-ironische Sicht auf alltägliche Dinge haben ihren Ruf als Sängerin und Poetin begründet. Meinecke singt von Wünschen und Sehnsüchten, die jeder kennt, und oftmals findet auch die Liebe ihren Platz. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel“ für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. Preis: Vorverkauf 25 Euro, Abendkasse 30 Euro. Infostelle/Buchung: Fabrik e.V., Mittelstr. 18, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.

_____________________________________________
15. September, 20 Uhr
Spreewald ǀ Lübben ǀ Haus Burglehn

Spreewälder Filmsommer 2017
Es war eine umwerfende Saison mit amüsantem, emotionalem und spannendem Open-Air-Kino in einzigartigen Locations im Spreewald. Zum Abschluss des Spreewälder Filmsommers 2017 am idyllischen Burglehn in Lübben zeigt der Verein für Film- und Medienpädagogik Cottbus e.V. in Zusammenarbeit mit dem FilmFestival Cottbus, Marie-Castille Mention-Schaar`s bewegendes und doch optimistisch und humorvolles Drama "Die Schüler der Madame Anne". Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Haus Burglehn, Am Burglehn 12, 15907 Lübben, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.spreewaelder-filmsommer.de.

_____________________________________________
16. September, 08.30 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Neuenhagen ǀ Lindenstraße

Neuenhagener Seifenkistenspektakel
Wundersame Gefährte auf vier Rädern rollen am 16. September wieder von der Startrampe in der Lindenstraße. Denn zum 13. Mal findet dort das Neuenhagener Seifenkistenspektakel statt, bei welchem man in der Vergangenheit rollende Elchmobile, einen Finanzhai auf Rädern oder selbst den Teufel auf der „Kühlerhaube“ sitzen sah. Die Kistenkonstrukteure wissen, dass es beim Neuenhagener Seifenkistenspektakel nicht allein um die schnellste Zeit, sondern vor allem auch um Kreativität geht. Denn neben den Zeitschnellsten werden auch die lustigste und schönste Seifenkiste sowie die Superschnecke mit einem der begehrten Pokale geehrt. Für Speis und Trank am Fahrbahnrand ist natürlich gesorgt. Infostelle/Buchung: Lindenstraße, 15366 Neuenhagen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.seifenkistenspektakel-neuenhagen.de.

_____________________________________________
16. September, 14 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Döllingen ǀ Streuobstwiesen

Rangertour: Sinnes-TOUR
Schmecken, fühlen, riechen, sehen und staunen. Gemäß dem bekannten Motto „Der Weg ist das Ziel“ begeben sich die Teilnehmer auf einen Spaziergang entlang der Streuobstwiesen Döllingens. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, an einem bestimmten Ziel anzukommen, sondern mit dem Gebrauch aller unserer Sinne die Natur aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen. Die Vielfalt der Düfte und Geräusche ist immer wieder eine bezaubernde Überraschung. Eine Anmeldung ist erforderlich. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Streuobstwiesen Döllingen, 04928 Döllingen, Tel.: 035341 10192.

_____________________________________________
16. September, 16 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz Bogensee ǀ Akademie Bogensee

yam yabasha ensemble - Jazz Comic-Konzert von Itay Dvori
Groß projizierte Comics bilden die außergewöhnliche Kulisse für „Fliegenpapier“, eine Komposition nach einer Graphic Novel, die wiederum auf Grundlage eines Romans entstanden ist. In diesem innovativen Format verschmelzen Musik, Bild und Text zu einer einzigartigen Melange. Preis: Vorverkauf 16,50-19,35 Euro, Abendkasse 20 Euro. Infostelle/Buchung: Akademie Bogensee, Platz der Freundschaft, 16348 Wandlitz Bogensee, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kulturfestspiele.com.

_____________________________________________
16. September, 17 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Deutsch Wusterhausen ǀ Dorfkirche

Musiksommer in Dorfkirchen
"Wo willst Du hin, weils Abend wird" - Mit Werken von Claudio Monteverdi bis Johann Sebastian Bach nehmen die zwei Sopranistinnen Doerthe-Maria Sandmann und Sandra Volkholz sowie die Cembalistin Christiane Scheetz ihr Publikum mit auf eine musikalische Duettreise. Preis: 7,50 Euro, ermäßigt 4 Euro. Infostelle/Buchung: Dorfkirche Deutsch Wusterhausen, Am Denkmalplatz 1, 15711 Deutsch Wusterhausen, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.kirchenmusik-kw.de.

_____________________________________________
16. – 17. September, 10 Uhr
Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlosspark

Historisches Apfelfest
Ob klein oder groß, ob saftig grün oder verführerisch rot: Beim Historischen Apfelfest des Wandertheaters „Cocolorus Budenzauber" mit seinen mehr als 100 Akteuren kommen sie alle auf den Tisch, sowohl zum Naschen als leckerer Apfelkrapfen, zum Trinken als frisch gepresster Apfelsaft oder auch für den Aha-Effekt bei der Apfelsortenbestimmung. Doch nicht nur Freunde der paradiesischen Frucht kommen beim Apfelfest auf ihre Kosten. Denn im historischen Teil des Schlossparks erwartet die Gäste ein buntes mittelalterliches Markttreiben mit fantasievoll gestalteten Ständen, Taverne, Handwerkskunst und märchenhaften Figuren. Infostelle/Buchung: Schlosspark Oranienburg, Schlossplatz1, 16515 Oranienburg, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________
16. – 17. September, 11 Uhr
Uckermark ǀ Gerswalde ǀ Wasserburg

Ritterlager mit Mittelaltermarkt
Auf der Wasserburg zu Gerswalde zieht für zwei Tage mittelalterliches Leben ein. Auf Einladung der Grafenfamile von Sparr schlagen Ritter ihr Heerlager auf. Hautnah wird altes Handwerk wie zum Beispiel das Hornschneiden sowie die Leder- und Wollverarbeitung in den Mauern der historischen Burg demonstriert. In den Abendstunden versetzt eine Feuershow die Gäste in großes Erstaunen. Das Angebot regionaler Produkte bringt den Besucher dann wieder in die Gegenwart zurück. Mit üppig Speis und Trank auf rustikale Art und die im Fest entsprechende musikalische Begleitung mit Sängern und Spielleuten ist eine abwechslungsreiche Unterhaltung bis in den Abend gesichert. Preis: 4 Euro, Kinder unter Schwertmaß 2 Euro. Infostelle/Buchung: Wasserburg, Dorfmitte 17, 17268 Gerswalde, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.gerswalder-wasserburg.de.

_____________________________________________
17. September
Havelland ǀ Schwielowsee

Fahrradsonntag
Mit vielen Attraktionen für große und kleine Radler laden die Ortsteile Caputh, Ferch, Petzow, Wildpark-West und die Stadt Werder zur Entdeckungsreise mit dem Fahrrad ein. Unter anderem feiern die Mini-Biker eine Kinder-Radler-Party. Infostelle/Buchung: 14548 Schwielowsee, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.schwielowsee.de.





_____________________________________________
September und Oktober, Mittwoch – Sonntag, 11-17 Uhr
Uckermark ǀ Malchow ǀ Malchower Labyrinthpark

Spiel, Spaß und Besinnung
Der Labyrinthpark lädt bis in den Herbst hinein ein, sich einfach einmal zu erholen. Aber der Spaß an Spiel und Bewegung kommt hier auch nicht zu kurz. Einige Labyrinthe, Spiele und der große Irrgarten haben es in sich. Auch ohne Sonnenschein kann man hier mit der ganzen Familie Spaß haben. Preis: 5 Euro, Kinder 3 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Familien (2 Erwachsene und mind. 1 Kind) 10 Euro. Infostelle/Buchung: Malchower Labyrinthpark, Dorfmitte 1 A, 17291 Malchow, Tel.: 039851-629942, www.malchower-labyrinthpark.de.

_____________________________________________
21. September, 19 Uhr
Elbe-Elster-Land ǀ Doberlug-Kirchhain ǀ Klosterkirche

Kirchenkabarett - "Viva la Reformation"
Zum großen Jubiläumsjahr wird die bundesweite CSU (Christlich Satirische Union) verstärkt durch die fabelhaften Wartburg-Brothers. Gemeinsam ergeben sie ganz großes Kirchenkabarett mit richtig guter Musik. Die bundesweite CSU zeigt das Beste und Neueste zum Thema Reformation, musikalisch aufbereitet mit Band und Kirchenorgel. Preis: 20 Euro. Infostelle/Buchung: Klosterkirche Doberlug, Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 035322 2842.

_____________________________________________
22. September, 19 Uhr
Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Schwerdtner´s Kahnfahrten

Begegnungen mit Lutki, Wassermann und mehr
Auf dieser besonderen Abendkahnfahrt tauchen die Teilnehmer ab in die Welt der Spreewälder Sagen. Sie lernen die sagenhaften Figuren des mystischen Spreewaldes kennen - anschaulich gespielt und erzählt vom Gästeführer Peter Lehmann und Kahnfärhmann R. Buchholz. Preis: 20 Euro, Kinder 10 Euro. Infostelle/Buchung: Schwerdtner´s Kahnfahrten, Dammstraße 81, 03222 Lübbenau, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.luebbenau-spreewald.com.

_____________________________________________
22. September, 20.30 Uhr
Havelland ǀ Havelaue ǀ Sternenblick Parey

"Freiflug ins Weltall" - Beobachtungsabend
Bei wolken- und mondlosem Himmel reisen Sternengucker mit unterschiedlichen Teleskopen in die Tiefen des Weltalls und schauen sich Sternhaufen, Gasnebel und Galaxien an. Die klaren, dunklen Herbstnächte sind die optimale Jahreszeit dafür, wenn nicht bei sehr feuchter Luft zu viel Nebel entsteht. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn wird der "Sternenblick Parey" geöffnet und die Besucher haben die Gelegenheit, in der Leseecke in astronomischer Literatur zu schmökern. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Sternenblick Parey, Pareyer Dorfstraße 5, 14715 Havelaue, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.sternenpark-westhavelland.de.

_____________________________________________
23. September, 15 Uhr
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Eingang Schloss Babelsberg

Der Gärtner und die Kaiserin
Der Verschleiß an Architekten und Gärtnern beim Bau von Schloss und Park Babelsberg war beachtlich, vor allem, weil Königin Augusta immer neue Ideen umsetzen lassen wollte. Erst mit dem exzentrischen Fürsten Pückler, den Augusta als gebürtige Weimarerin noch vom väterlichen Hof her kannte, fand sie endlich den Gartengestalter, der ihren hohen Ansprüchen genügte. Doch auch deren Verhältnis verlief nicht immer reibungslos… Der musikalisch-literarische Spaziergang "Der Gärtner und die Kaiserin" beleuchtet die wechselvolle Beziehung von Fürst Pückler und seiner launenhaften Auftraggeberin anhand ihrer Briefe sowie zeitgenössischer Texte und Berichte. Dazu erklingen Lieder und Arien der Romantik. Preis: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Infostelle/Buchung: Eingang Schloss Babelsberg, Park Babelsberg, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

_____________________________________________
23. September, 17 Uhr
Seenland Oder-Spree ǀ Rüdersdorf ǀ Museumspark

Pyro Games 2017 - Faszination der Sinne
Am 23. September 2017 lassen atemberaubende Feuerwerke den Abendhimmel über Rüdersdorf in schillerndem Licht erstrahlen. Das Publikum erlebt ein gigantisches Duell der Feuerwerker, wenn Deutschlands Feuerwerksprofis mit atemberaubenden Spezialeffekten den Pyro Games ihre eigenen Handschriften verleihen. Neben farbenprächtigen Feuerwerken wird die Liveband Rose Bogey´s die Showbühne rocken und das Publikum mitreißen. Einmalige Artistik steht ebenfalls im Mittelpunkt des Abends. Denn das Duo von 360 GradEvent begeistert mit professionellen Choreografien, Überraschungseffekten und genau abgestimmte Feueranimationen. Ein weiteres Highlight ist die atemberaubende Licht- und Lasershow des Multimedia-Laser-Feuerkünstlers Jürgen Matkowitz, dem Inhaber von Apollo - Art of Laser and Fire. Die Zuschauer werden eine eigens auf die Pyro Games zugeschnittene und musiksynchrone Lasershow erleben. Preis: Vorkasse: 15-79 Euro, Abendkasse: 17-80 Euro. Infostelle/Buchung: Museumspark, Heinitzstraße 41, 15562 Rüdersdorf, Tel.: 0391 60772390, www.pyrogames.de.

_____________________________________________
23. September, 19-20.30 Uhr
Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Bürgerhaus "Hanns Eisler"

Loving Paul, John, George and Ringo
Die Geschichte der Beatles aus der Sicht der Fans. Was macht die Beatles zur Legende und ihre Musik unsterblich? Worin liegt ihre Kraft, ihr Charme, ihr Charisma? Was vollzog sich musikalisch in der kurzen Zeit ihres rasanten Erfolges? Puppenspielerin Kristiane Balsevicius und die bildende Künstlerin Denise Puri vom KOBALT Figurentheater Berlin gehen diesen Fragen auf den Grund – mit Musik, Geschichten, Figuren und Projektionen. Die Poesie der Bilder verbinden sie mit dem Figurenspiel zu einer eigenen Formsprache. Die Geschichte der Beatles, ihre Musik und viel Hintergrundwissen über jene Zeit werden auf ganz neue Weise erlebbar. Eine Liebeserklärung an Paul, John, George und Ringo. Preis: 15 Euro, Kulturbund-Mitglieder 13 Euro. Infostelle/Buchung: Bürgerhaus "Hanns Eisler", Eichenallee 12, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 215326, www.kulturbund-dahme-spreewald.de.

_____________________________________________
23. – 24. September
Fläming ǀ Rabenstein ǀ Burg Rabenstein

14. Rabensteiner Herbst
Der Rabensteiner Herbst ist ein kulturelles Marktspektakel mit handwerklichen Vorführungen an zahlreichen Ständen. Es warten viele Attraktionen für die ganze Familie und natürlich viel Spaß mit Gaukelei und Spielmannskunst. Am Abend erwartet die Besucher das Marktabschluss-Spektakel mit den Rabenbrüdern, Arne Feuerschlund und weiteren Darstellern der Mittelalterszene. Die Teilnahme am Abend ist im Markteintritt bereits enthalten. Preis: 7 Euro, Kinder 4 Euro, Familien 17 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Rabenstein, Zur Burg 49, 14823 Rabenstein, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.burgrabenstein.de.

_____________________________________________
24. September, 12 Uhr
Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Barnim Panorama

Ernte- und Naturparkfest
Erstmals werden das alljährliche Erntefest zum Tag der Regionen und das Naturparkfest zusammen gefeiert. Die Besucher dürfen sich auf viele Attraktionen und Showeinlagen im und rund um das Ausstellungsensemble des Barnim Panoramas freuen. Von traditionellem Handwerk bis hin zu Produkten aus der Region gibt es allerlei zu erleben und zu probieren. Neben einer Pilzausstellung stehen Obstraritäten und in Vergessenheit geratene Ölpflanzen im besonderen Fokus. Beim Kartoffelwettbewerb kann jeder mitmachen. Gesucht wird die lustigste geformte oder gestaltete Kartoffel. Für kleine Entdecker gibt es mit einer Strohburg, einem Wasserspielplatz und einem Baumhaus genügend Raum zum Klettern und Spielen. Zahlreiche Bastel-, Experimentier- und Spielstationen machen die Themen Natur und Land(wirt)schaft erlebbar. Preis: 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infostelle/Buchung: Barnim Panorama, Naturparkzentrum - Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstraße 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 681920, www.barnim-panorama.de.

_____________________________________________
24. September, 10 Uhr
Lausitzer Seenland ǀ Döllingen ǀ Pomologischer Lehr- und Schaugarten Döllingen

23. Niederlausitzer Apfeltag
An diesem Tag dreht sich alles um das Thema Obst- und Gartenbau sowie um die Vielseitigkeit von Äpfeln. Neben Kochshows, Theater und musikalischen Einlagen erfahren die Besucher so allerlei Wissenswertes über den Apfel. Der Regionalmarkt und die Kulturangebote werden so manchen Stubenhocker in die Streuobstgemeinde Döllingen locken. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Pomologischer Lehr- und Schaugarten Döllingen, An der Umgehungsstraße, 04928 Döllingen, Tel.: 035341 61512.

_____________________________________________
24. September, 11 Uhr
Niederlausitz ǀ Forst ǀ Ostdeutscher Rosengarten Forst

Rosengartensonntag - "Genuss"
Der letzte Rosengartensonntag der Saison steht unter dem Motto "Genuss". Die Landskron Brau-Manufaktur macht in einer mobilen Brauerei die Herstellung von Bier erlebbar. Um 11 Uhr findet ein Genuss-Spaziergang mit dem Braumeister statt. Dabei geht es insbesondere um Aromastoffe, deren Wirkung und Wahrnehmung. Am Nachmittag wird das Thema Bier mit Chorgesang noch musikalisch aufbereitet. Preis: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder bis zum vollendetem 6. Lebensjahr frei. Infostelle/Buchung: Ostdeutscher Rosengarten Forst, Wehrinselstraße 42, 03149 Forst, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.rosengarten-forst.de.

_____________________________________________
25. – 27. September
Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Seepromenade

"Mit Sicherheit gut ankommen"
Die Al-hadj Djumaa legt an: Auf dem Schiff befindet sich eine Kunst-Installation bestehend aus 70 Bronzefiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiøt. Damit ist sie gut gefüllt. Doch die Al-hadj Djumaa wurde im Sommer 2013 mit mehr als 280 Menschen aus Eritrea und Äthiopien an Bord vor Lampedusa beschlagnahmt. Infostelle/Buchung: Seepromenade, An der Seepromenade 11/12, 16816 Neuruppin, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.outlaw-ggmbh.de.

_____________________________________________
27. September, 19.30 Uhr
Prignitz ǀ Kyritz ǀ Hotel "Waldschlösschen"

Gayle Tufts "American woman"
Entertainerin und politische Kommentatorin bei n-tv – passt das zusammen? Ja! Selbstbewusst sagt Gayle Tufts "Yes, she can!" Die quirlige Deutsch-Amerikanerin, deren Markenzeichen das Denglisch ist, beschreibt mit Witz, Charme und feiner Ironie die Showbiz-Qualitäten der amerikanischen Politik. Politik ist für die Amerikaner sowieso ein Teil der Pop-Kultur. Ganz anders in Deutschland! Und auch Gyle Tufts liebt mittlerweile die für amerikanische Verhältnisse unaufgeregte sachliche Tagesschau, den deutschen Kartoffelbrei und Rügen. Mit scharfem Blick präsentiert sie „The Best off“ der typisch amerikanischen Lebensart und scheut nicht den Vergleich zur deutschen Mentalität. Eine Liste der Germanys next Top-Worte und Begriffe, die es wohl nie in den Duden schaffen, strapazieren die Lachmuskeln. Preis: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Infostelle/Buchung: Hotel "Waldschlösschen", Seestraße 110, 16866 Kyritz, Tel.: 03391-769134, www.gayle-tufts.de.


Fortlaufend:
_____________________________________________
Ab 15. September
Elbe-Elster-Land ǀ Diverse Veranstaltungsorte im Landkreis Elbe-Elster
15.09.2017 – 24.09.2017

19. Internationales Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land
Das Festival bietet Marionettentheater in der klassischen Form der lang geschnürten Fadenmarionetten und mit Stabmarionetten, aber auch modernes körperbezogenes Spiel. Das Repertoire umfasst klassisches Kaspertheater, Märchen, Dramen und Grotesken für kleine und große Zuschauer. 2017 richtet sich ein besonderes Augenmerk auf reformationsgeschichtliche Themen. Infostelle/Buchung: Diverse Veranstaltungsorte im Landkreis Elbe-Elster, www.puppentheaterfestival-ee.de.

_____________________________________________
Bis 15. Oktober
Seenland Oder-Spree ǀ Eisenhüttenstadt ǀ Städtisches Museum
02.09.2017 - 15.10.2017

34. Leipziger Grafikbörse PASSAGE
Grafikbörse. Unter diesem weitgreifenden Motto zeigen 84 Künstlerinnen und Künstler mehrerer Generationen ihre seit 2014 entstandenen Arbeiten. Präsentiert werden die Werke in einer Vielzahl druckgrafischer Techniken. Neben Holzschnitt und verschiedenen Tiefdruck-Techniken sind auch Siebdrucke und Lithografien dabei sowie Kombidrucke und Eigentechniken. Alle ausgestellten Werke sind verkäuflich. Preis: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Familien 5 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 10-17 Uhr, Samstag, Sonntag 13-17 Uhr. Infostelle/Buchung: Städtisches Museum, Löwenstraße 4, 15890 Eisenhüttenstadt, Tel.: 03364 2146.

_____________________________________________
Bis 26. November
Fläming ǀ Jüterbog ǀ Kulturquartier Mönchenkloster
08.09.2017 – 26.11.2017

Tetzel – Ablass – Fegefeuer
In der Reformationsgeschichte ist die Stadt Jüterbog vor allem durch das Auftreten des Ablasskommissars Johann Tetzel bekannt geworden. Die Person Tetzels steht in der allgemeinen Wahrnehmung für den vorreformatorischen Ablasshandel. Obwohl die neuere historische Forschung ein differenziertes Bild seines Lebens und seiner kirchlichen Wirksamkeit gezeichnet hat, ist dieses kaum über den Kreis der Spezialisten hinaus bekannt. Ebenso ist an das Forschungsbild des vorreformatorischen ,,Ablasshandels" als finanzielle Ausbeutung der Laien durch den geldgierigen Klerus und die Römische Kurie ein Verständnis getreten, das den Ablass als ein umfassendes System der Jenseitsvorsorge begreift. Die Ausstellung stellt die historische Person Johann Tetzel vor und verdeutlicht seine Einbindung in die vorreformatorische Ablasspraxis. Preis: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. Öffnungszeiten: Sonntag – Donnerstag: 10-18 Uhr, Freitag –Samstag: 10-19 Uhr. Infostelle/Buchung: Kulturquartier Mönchenkloster, Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.jueterbog.eu.

_____________________________________________
Bis 21. Januar
Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
08.09.2017 – 21.01.2018

Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg
Was hat Freiheit mit Reformation zu tun? Luthers Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ elektrisierte seine Zeitgenossen und wurde zum meistgedruckten Werk des 16. Jahrhunderts. „Christenmenschen“ sollten fortan allein der Autorität der Bibel unterworfen und – wenn das Evangelium in Gefahr war – zum Widerstand gegen die Obrigkeit berechtigt sein. Doch Luther unterstützte keine Rebellen, und so wurde seine Ermutigung aufständischen Bauern und Hans Kohlhase, dem Fehdeführer, zum Verhängnis. Die Ausstellung erzählt von Menschen aus dem Herzogtum Preußen, dem ersten evangelischen Staat in Europa und dem Kurfürstentum Brandenburg, vom Bauernaufstand im preußischen Samland und vom Einfluss der Reformation auf die litauische, russische, sorbische und polnische Sprache. Exklusiv präsentiert sie Teile der kostbaren Silberbibliothek Herzog Albrechts von Preußen und die einzige überlieferte Zeichnung Lucas Cranachs d. Ä. von Martin Luther aus schottischem Privatbesitz. Preis: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, freitags 5 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Donnerstag 10-17 Uhr, Freitag – Sonntag und feiertags 10-18 Uhr, Montag geschlossen. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig., www.hbpg.de.


Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

Eingetragen am 06.09.2017 um 17:24 Uhr.
[Anzeige]
Hunde vom Rosenhügel
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©